Du suchtest schon immer ein Forum, um Dich über "Smartphones & More" auszutauschen, Dich über Neuigkeiten im Hard- und Softwarebereich, oder über Smartphones allgemein zu informieren ?

Dann bist Du bei uns richtig:

Die PUG-Mannheim ist der Treffpunkt für alle User von "Smartphones & More", egal mit welchem Betriebssystem. Wir kümmern uns schwerpunktmäßig um die Systeme iOS und Android, aber bei Bedarf auch immer noch um PalmOS, webOS, Windows Mobile / Windows Phone, Blackberry und symbianOS. "PUG" steht als Abkürzung für "Palmusergroup" - unter diesem Namen wurde die heutige "PUG-Mannheim" 2002 gegründet. Da die Zeit des "Palm" schon lange Vergangenheit ist, nennen wir uns heute einfach nur "PUG", als Anlaufpunkt für eine Vielzahl mobiler Gadgets.

Viele User wissen gar nicht, welche tollen Funktionen in ihren Geräten stecken. Die PUG-Mannheim – Smartphones & More erläutert verständnisvoll mit Tipps und Tricks die große Welt des mobile Computings und zeigt, welche zahlreichen kleine Helferlein in Form von Apps (Programmen) hierfür angeboten werden und wie diese den Alltag erleichtern. Die Teilnehmer helfen aber auch bei der Geräteauswahl inkl. Kaufberatung, bei Geräteeinstellungen, Geräteinstallationen und Problemen rund um das Thema "mobile Computing" und kennen auch immer aktuell die besten und günstigsten Smartphonetarife.

Bei uns sind sowohl Profis als auch Anfänger gerne gesehen, die miteinander fachsimpeln und sicher sein können, hochaktuell über das Thema "Smartphones & More" informiert zu werden.

Die PUG-Mannheim trifft sich immer am dritten Mittwoch im Monat ab 18:00 Uhr (nächster Termin siehe unten im Laufband).

Wir freuen uns über jeden neuen Teilnehmer. Sei dabei und mach' mit.

Termin vormerken

Nächstes Treffen: Nach dem aktuellen Lockdown --- Restaurant "Lieblingsplatz" im Hotel Weber, Frankenthaler Straße 85, 68307 Mannheim-Sandhofen.

20.2.21

Nützliche Android-Funktion: "Smart Lock"

Mit "Smart Lock" kann man die Display-Sperre des Smartphones umgehen. Wir erklären, wie das funktioniert.

Mit "Smart Lock" wird Dein Smartphone in bestimmten Situationen automatisch entsperrt. Das heißt, Du brauchst nicht erst PIN oder Muster einzugeben, um Dein Handy zu aktivieren – denn der Sperrbildschirm wird einfach übersprungen. In welchen Situationen dieser "schlaue Schlüssel" funktioniert und wie genau Du ihn verwendest, erklären wir nachstehend: 

Standardmäßig solltest Du auf Deinem Android-Smartphone eine Bildschirmsperre eingerichtet haben, um Deine persönlichen Daten zu schützen. So kann niemand außer Dir Dein Handy benutzen, weil immer erst eine von Dir eingerichtete Entsperrmethode angewandt werden muss, etwa Fingerabdruck, Gesichtserkennung, PIN oder Muster.

Doch wäre es manchmal nicht nützlich, wenn Du Dein Handy schnell benutzen könntest – ohne zuvor die PIN eingeben oder Deinen Fingerabdruck scannen lassen zu müssen? Zum Beispiel, wenn Du sowieso allein zu Hause bist und keiner außer Deinem geliebten Kater an Dein Smartphone kommt. Für Fälle wie diese gibt es "Smart Lock".

Eines musst Du jedoch bedenken: "Smart Lock" bedeutet einen Abstrich bei der Sicherheit, da der Sperrbildschirm zeitweise deaktiviert wird. Das heißt, dass jeder einfach so auf Deine Daten zugreifen kann. Überlege also genau, wann Du das Feature aktivieren willst – und wann besser nicht.

Je nach Handy-Mod­ell find­et sich Smart Lock an unter­schiedlichen Stellen in den Sicherheitsein­stel­lun­gen. Bei Sam­sung-Geräten musst Du beispiel­sweise dem Pfad "Gerätesicher­heit - Sichere Sper­re­in­stel­lun­gen" oder auch "Sperrbildschirm" fol­gen. Gehst Du anschließend auf "Smart Lock", musst Du zuerst Deine aktuell eingestellte Entsper­rmeth­ode anwen­den, also zum Beispiel Dein Muster eingeben. Anschließend erscheint ein Info-Bild­schirm, der Dir genau erk­lärt, wie "Smart Lock" funk­tion­iert. Hast Du dies mit einem Tipp auf "Ok" bestätigt, ste­hen Dir drei Optio­nen zur Auswahl:


  • Ver­trauenswürdi­ge Orte
  • Trageerken­nung
  • Ver­trauenswürdi­ge Geräte

So richtet man "Smart Lock" für die Verwendung mit einem gekoppelten Bluetoothgerät ein:
  • Aktiviere Bluetooth auf dem Smartphone.
  • Öffne die Einstellungen auf dem Smartphone.
  • Öffne das Menü Bildschirmsperre & Passwörter.
  • Tippe auf "Smart Lock" (manchmal heißt es auch "Smart Unlock").
  • Aktiviere die Option "Smart Lock".
  • Suche nach erreichbaren Bluetooth-Devices und wähle dasjenige aus, welches das Smartphone entsperren können soll (muss eingeschaltet sein).
  • Wenn man das Gerät dann einschaltet, wird man auf dem Smartphone nur noch eine Wischbewegung machen müssen, um es zu aktivieren. Keine PIN, kein Fingerabdruck, etc.
  • Wenn das andere Bluetooth-Gerät ausgeschaltet wird, muss wieder die Sicherheitssperre überwunden werden.

Achtung: Je nach Android-Gerät können Pfade und Bezeichnungen abweichen.

So deaktivierst Du Smart Lock wieder

Willst Du eine Smart Lock-Funk­tion wieder auss­chal­ten, musst Du im entsprechen­den Menü nur zum jew­eili­gen Punkt ("Stim­merken­nung", "Trageerken­nung", "Ver­trauenswürdi­ge Orte" oder "Ver­trauenswürdi­ge Geräte") gehen. Tippe dort auf die eingestellte Option (beispielsweise einen Ort) und ent­ferne sie.

 

Ich persönlich habe "Smart Lock" in Verbindung mit meiner Smartwatch aktiviert. Da wo ich bin ist meine Smartwatch und da ist mein Smartphone nicht weit weg.


Fazit


  • Mit Smart Lock wird Dein Smart­phone in bes­timmten Sit­u­a­tio­nen automa­tisch entsper­rt.
  • Du musst dann wed­er PIN noch Muster oder Deinen Fin­ger­ab­druck eingeben, bevor Du Dein Handy nutzen kannst.
  • Dir ste­hen vier Optio­nen zur Ver­fü­gung:

1. Dein Smart­phone wird an ver­trauenswürdi­gen Orten entsper­rt.

2. Dein Smart­phone wird bei Bewe­gung entsper­rt.

3. Dein Smart­phone wird bei aktiv­er NFC- oder Blue­tooth-Verbindung entsper­rt.

4. Dein Smart­phone wird via Stim­merken­nung entsper­rt.

Viele Grüße,


Peter Bartsch
PUG-Mannheim - Smartphones & More

18.2.21

246. Treffen der PUG-Mannheim am 17.02.2021

12 Teilnehmer fanden sich über den Abend verteilt zum 246. Treffen der PUG-Mannheim am 17.02.2021 ein, um sich pandemiebedingt virtuell via Skype auf den neuesten Stand hinsichtlich "Smartphones & More" zu bringen.

Nach der recht ausführlichen Begrüßungs-/Wiedersehensrunde checken wir erst einmal ab, was es so an neuen Geräten innerhalb der PUG-Mannheim gibt. Dabei war festzustellen, dass die Hitliste der Neuanschaffungen von der Smartwatch "Samsung Galaxy Watch 3" angeführt wird, die in diesen Tagen seitens des Herstellers mit einem Update ausgestattet wird, welches es zulässt, die EKG- und Blutdruckmessfunktion auch offiziell zu nutzen, nachdem Samsung nun auch die Zulassung hierfür für die EU erhalten hat.

Unser Thema des Abends bewegte sich diesmal rund um das Thema "Wetter-Apps", nicht mit dem Gedanken, dass diese ein besseres Wetter machen, sondern welche das genaueste Wetter liefern, gerade in Anbetracht der Tatsache, wenn man in den Playstores "Wetter" oder "Weather" eingibt, man hunderte von Wetter-Apps angeboten bekommt und dabei teilweise an seine Grenzen stößt, zu erkennen, welche denn nun die beste ist.

Meine Empfehlung gilt für folgende Apps:

  • WetterOnline
  • DWD Warnwetter
  • Meteogram
  • Regen Vorschau
  • Gewitter Alarm

Alle diese Apps sind im Google Play Store und im Apple Store zu finden. Zum Ausprobieren kann man erst einmal die kostenlose, werbeunterstütze Version austesten, bevor man dann die Pro-Versionen mit noch mehr Features werbefrei genießen kann.

Darüber hinaus haben wir viele Themen der Teilnehmer besprochen, bspw. die Notwendigkeit und Umsetzung von Software-Updates, die Suchmöglichkeiten in den Einstellungsmenüs, die Notwendigkeit von "Handbüchern", wobei wir uns schnell einige waren, dass Dr. Google und Youtube hilfreicher sind, als manches Handbuch oder gar die Schnellanleitung.

Auch haben wir über die nahe Zukunft in Blickrichtung der Corona-Pandemie gesprochen: Wir fahren weiter "auf Sicht", d.h. im März wird es auf jeden Fall zwei Treffen geben. Das planmäßige Märztreffen am 17.03.2021 höchstwahrscheinlich wieder virtuell, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass bis dahin die Gastronomie wieder öffnen darf. Und dann ist am 28.03.2021 PALMsonntag, den wir seit vielen Jahren miteinander begehen. Sollte pandemiebedingt die Gastronomie noch geschlossen sein, werden wir gemeinsam einen Frühlingsspaziergang (keine große Wanderung) unternehmen, bei dem wir tolle Fotos mit unseren Smartphones schießen und nach einem halben Jahr uns endlich einmal wieder "live" sehen und austauschen, alles natürlich unter Beachtung der dann geltenden Corona-Regeln. Ist die Gastronomie bis dahin wieder offen, wird dieser "PUG-Walk" mit einer Kaffeerunde oder einem gemeinsamen Abendessen abgerundet. Das im Detail aber heute schon zu organisieren, wäre verfrüht, aber auf jeden Fall kann man sich diese beiden März-Termine (17.03.2021 18:00 Uhr und 28.03.2021 15:00 Uhr) schon einmal fest im Kalender eintragen.

Es war sehr abwechslungsreich und diszipliniert, wie dieses virtuelle Treffen abgelaufen ist.

Ich freue mich auf das nächste Mal, bleibt gesund und munter bis dahin.

Viele Grüße,


Peter Bartsch
PUG-Mannheim - Smartphones & More

6.2.21

Die Samsung Galaxy Watch 3 erhält ein großes Update

Viele Neuerungen inkl. SmartThings Find-Support

Das 74 MB große Update mit der Versionsnummer R840XXU1BUA8 wird derzeit in den USA und in Südkorea verteilt, der Rollout im Rest der Welt dürfte wie üblich innerhalb der nächsten Tage und Wochen folgen. Die neue Software wird wie gewohnt über die Samsung Galaxy Wearable App heruntergeladen und installiert. Das Update behebt nicht nur den einen oder anderen Fehler, es hat auch zusätzliche Features und Optimierungen im Gepäck.


Spannend ist vor allem die Unterstützung für Samsungs SmartThings Find-Funktionalität, damit ist es nämlich möglich, eine verloren gegangene Smartwatch über die zugehörige App wiederzufinden – der Standort wird dazu auch ohne LTE-Verbindung festgestellt, indem die Verbindung über andere kompatible Samsung-Geräte in der Nähe der Galaxy Watch aufgebaut wird. Die Samsung Galaxy Watch 3 lässt sich also künftig deutlich einfacher aufspüren, wenn sie verloren geht.

Das Update erweitert die Smartwatch auch um ein paar weitere interessante Features. So gibt es etwa eine neue Walking-Herausforderung, in der man gegen seine Freunde antreten kann, oder auch neue Fitness-Programme für ein Home-Workout, interessant gerade in Zeiten, wo wir doch mehr zu Hause sind als unterwegs. Die automatische Workout-Erkennung soll nach dem Update schneller arbeiten.

Neu ist auch die "Hand Wash"-App, welche automatisch einen Timer starten wird, wenn der Träger der Uhr sich die Hände wäscht – dieses Feature kennt man beispielsweise bereits von der Apple Watch – und ist wirklich nützlich, denn zahlreichen Erkenntnissen zufolge waschen sich 75% aller Deutschen die Hände nicht intensiv und v.a. nicht lange genug, was gerade jetzt in dieser Pandemiezeit sehr wichtig ist. Hier wird künftig die Samsung Galaxy Watch 3 den Träger unterstützen.

Kürzlich hat Samsung bereits damit begonnen, die Blutdruck-Messung und das EKG der Galaxy Watch 3 per Software-Update zu aktivieren. Somit werden nun auch Blutdruckmessung und die EKG-Funktion endlich offiziell verfügbar sein.

Damit Blutdruckmessung und EKG in Europa verwendet werden können, war eine CE-Kenn-zeichnung zwingend erforderlich. Samsung hat jene erhalten und verkündet, dass die Features seit dem 04.02.2021 zur Verfügung stehen. In allen 27 Ländern der Europäischen Union, darunter auch Deutschland und der Schweiz, kann ab diesem Stichtag die benötigte App Health Monitor installiert werden. Auch die zurzeit sehr günstig erhältliche "Galaxy Watch Active 2" wird bedacht.

Die Blutdruckmessung und das EKG werden über die "Samsung Health Monitor App" realisiert, welche die Galaxy Watch 3 automatisch über ein Firmware-Update durch die Galaxy-Wearable-App bekommt.

Viele Grüße,


Peter Bartsch
PUG-Mannheim - Smartphones & More

Bildquelle: Samsung