Du suchtest schon immer ein Forum, um Dich über "Smartphones & More" auszutauschen, Dich über Neuigkeiten im Hard- und Softwarebereich, oder über Smartphones allgemein zu informieren ?

Dann bist Du bei uns richtig:

Die PUG-Mannheim ist der Treffpunkt für alle User von "Smartphones & More", egal mit welchem Betriebssystem. Wir kümmern uns schwerpunktmäßig um die Systeme iOS und Android, aber bei Bedarf auch immer noch um PalmOS, webOS, Windows Mobile / Windows Phone, Blackberry und symbianOS. "PUG" steht als Abkürzung für "Palmusergroup" - unter diesem Namen wurde die heutige "PUG-Mannheim" 2002 gegründet. Da die Zeit des "Palm" schon lange Vergangenheit ist, nennen wir uns heute einfach nur "PUG", als Anlaufpunkt für eine Vielzahl mobiler Gadgets.

Viele User wissen gar nicht, welche tollen Funktionen in ihren Geräten stecken. Die PUG-Mannheim – Smartphones & More erläutert verständnisvoll mit Tipps und Tricks die große Welt des mobile Computings und zeigt, welche zahlreichen kleine Helferlein in Form von Apps (Programmen) hierfür angeboten werden und wie diese den Alltag erleichtern. Die Teilnehmer helfen aber auch bei der Geräteauswahl inkl. Kaufberatung, bei Geräteeinstellungen, Geräteinstallationen und Problemen rund um das Thema "mobile Computing" und kennen auch immer aktuell die besten und günstigsten Smartphonetarife.

Bei uns sind sowohl Profis als auch Anfänger gerne gesehen, die miteinander fachsimpeln und sicher sein können, hochaktuell über das Thema "Smartphones & More" informiert zu werden.

Die PUG-Mannheim trifft sich immer am dritten Mittwoch im Monat ab 18:00 Uhr (nächster Termin siehe unten im Laufband).

Wir freuen uns über jeden neuen Teilnehmer. Sei dabei und mach' mit.

Termin vormerken

Nächstes Treffen: Am Mittwoch, den 20.10.2021 ab 18:00 Uhr --- Restaurant "Lieblingsplatz" im Hotel Weber, Frankenthaler Straße 85, 68307 Mannheim-Sandhofen.

3.6.21

250. Treffen der PUG-Mannheim am 02.06.2021

Am 02.06.2021 stand das 250. Treffen der PUG-Mannheim – Smartphones & More an – und die Zahl 250 war nicht der einzige Grund, warum wir zusammen kamen, denn es war auch das sog. "Welcome-Back-Treffen", nachdem unser letztes Präsenztreffen am 21.10.2020 stattfand und wir pandemiebedingt uns fast ein dreiviertel Jahr nicht treffen konnten. Entsprechend groß war die Wiedersehensfreude der 9 Teilnehmer – und ja, wir haben uns alle wieder erkannt. Es ist eben schon etwas anderes, als alleine zu Hause via Skype einem PUG-Treffen beizuwohnen.

Nach dem Einchecken via Luca-App und den ersten Wiedersehensfreuden verwöhnten wir erst einmal unsere Gaumen aus der leckeren Lieblingsplatz-Küche.

Danach sondierten wir den aktuellen Smartphonemarkt und die anstehenden Neuerscheinungen, über das Galaxy Fold 3 bis hin zur Galaxy Watch 4.

Christiane brachte uns 2 tolle App-Tipps mit:

Zum einen eine App, die Vogelstimmen erkennen kann. Diese nennt sich "BirdNET".

Doch wie können Computer lernen, Vögel anhand ihres Gesangs zu erkennen? Das Forschungsprojekt BirdNET setzt künstliche Intelligenz und neuronale Netze ein, um Computer darin zu trainieren, mehr als 3.000 der häufigsten Vogelarten weltweit zu identifizieren. Man kann eine Datei mit dem Mikrofon des Android-Geräts aufzeichnen und sehen, ob BirdNET die in Ihrer Aufzeichnung vorhandenen Vogelarten korrekt identifiziert. So lernt man die Vögel um einen herum kennen. Diese App ist eine Zusammenarbeit des Cornell Lab of Ornithology und der Technischen Universität Chemnitz.

"Flora Incognita" hieß die zweite interessante App, die uns Christiane vorstellte und diese haben wir auch gleich ausgetestet, denn unser "Welcome-Back-Treffen" fand Open Air, also im Freien statt, nachdem tagsüber die 30-Grad-Marke in Mannheim locker überschritten wurde.

Mit der Flora Incognita App ist es nun möglich, schnell, einfach und sehr genau die wildwachsende Pflanzenwelt automatisch zu bestimmen. Der Bestimmungsprozess ist intuitiv: Man nimmt ein Foto der Pflanze mit der Kamera des Smartphones auf. Die unbekannte Pflanze wird anschließend in Sekundenschnelle automatisch bestimmt. Zusätzlich zu der bestimmten Pflanzenart bekommt man anhand eines Steckbriefes weitere Informationen wie Merkmale, Verbreitung oder den Schutzstatus angezeigt. Man kann seine Pflanzenbeobachtungen speichern, exportieren oder in verschiedenen sozialen Netzwerken teilen.

Die App enthält:

  • automatische Bestimmung von 4800+ Pflanzenarten, darunter alle heimischen Wildpflanzen
  • umfangreiche, bebilderte Steckbriefe mit vielfältigen Infos zu jeder Art
  • Anzeige der Arten in alphabetischer Reihenfolge
  • Such- und Filterfunktion für das schnelle Finden einer Art
  • Anlegen von Beobachtungslisten

Die Flora Incognita App geht über eine reine Bestimmungsapp hinaus. Unter dem Menüpunkt "Aktuelles" findet man immer Neuigkeiten und verschiedene Mitmachaktionen.

Zier- und Zimmerpflanzen können zum jetzigen Zeitpunkt in der Bestimmung nur eigenschränkt berücksichtigt werden. Die App fokusiert sich auf die heimischen Wildpflanzen.

Die Flora Incognita Apps werden durch die Technische Universität Ilmenau und das Max-Planck-Institut für Biogeochemie Jena entwickelt. Ihre Entwicklung wurde gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, das Bundesamt für Naturschutz mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz und die Stiftung Naturschutz Thüringen. Das Projekt wurde ausgezeichnet als offizielles Projekt der "UN-Dekade der biologischen Vielfalt“.

Spannend waren auch die Ausführungen von Izabela hinsichtlich der Nutzung und Erfahrungen mit Dating-Apps, aber auch Jany's Erlebnis mit dem plötzlich aufgetauchten Zwillings-Smartphone, welches wie von Zauberhand plötzlich in ihrer Handtasche war, war ein kurzweiliges Thema unseres Open-Air-Abends.

Und dann war da natürlich der Rückblick auf 250 PUG-Treffen in über 19 Jahren. Wir schwelgten in der Vergangenheit, von den Anfängen der PUG-Mannheim im "Steck's" über all unsere bisherigen Locations, über die Palm-Geräte, die dann zu Windows-Mobile-Geräten wurden bis in die Gegenwart zu Android und iOS. Da war schon einiges geboten in 250 Treffen und das Ende ist nicht in Sicht, denn die Treffen und Themen der PUG-Mannheim sind abwechslungsreich wie selten zuvor. Und auch unsere Ausflüge waren ein Thema, in der Hoffnung im Herbst wieder "PUG On Tour" machen zu können, sofern die Pandemie uns das ermöglicht. Langfristig planen ist derzeit noch unmöglich.

Es war ein Sondertreffen, welches zu einem ungewöhnlichen Termin stattfand, aber nun kehren wir zurück auf den dritten Mittwoch im Monat, womit dann am 16.06.2021 unser 251. Treffen stattfinden wird. Unser Abend endete gegen 22:00 Uhr mit eine leckeren Eisspende unseres Lieblingsplatz-Wirtes.

Ein herzliches Dankeschön an alle Mitglieder, die nach der langen Durststrecke wieder zurückgekommen sind.

Viele Grüße,

 

Peter Bartsch

PUG-Mannheim – Smartphones & More

Keine Kommentare: