Du suchtest schon immer ein Forum, um Dich über "Smartphones & More" auszutauschen, Dich über Neuigkeiten im Hard- und Softwarebereich, oder über Smartphones allgemein zu informieren ?

Dann bist Du bei uns richtig:

Die PUG-Mannheim ist der Treffpunkt für alle User von "Smartphones & More", egal mit welchem Betriebssystem. Wir kümmern uns schwerpunktmäßig um die Systeme iOS und Android, aber bei Bedarf auch immer noch um PalmOS, webOS, Windows Mobile / Windows Phone, Blackberry und symbianOS. "PUG" steht als Abkürzung für "Palmusergroup" - unter diesem Namen wurde die heutige "PUG-Mannheim" 2002 gegründet. Da die Zeit des "Palm" schon lange Vergangenheit ist, nennen wir uns heute einfach nur "PUG", als Anlaufpunkt für eine Vielzahl mobiler Gadgets.

Viele User wissen gar nicht, welche tollen Funktionen in ihren Geräten stecken. Die PUG-Mannheim – Smartphones & More erläutert verständnisvoll mit Tipps und Tricks die große Welt des mobile Computings und zeigt, welche zahlreichen kleine Helferlein in Form von Apps (Programmen) hierfür angeboten werden und wie diese den Alltag erleichtern. Die Teilnehmer helfen aber auch bei der Geräteauswahl inkl. Kaufberatung, bei Geräteeinstellungen, Geräteinstallationen und Problemen rund um das Thema "mobile Computing" und kennen auch immer aktuell die besten und günstigsten Smartphonetarife.

Bei uns sind sowohl Profis als auch Anfänger gerne gesehen, die miteinander fachsimpeln und sicher sein können, hochaktuell über das Thema "Smartphones & More" informiert zu werden.

Die PUG-Mannheim trifft sich immer am dritten Mittwoch im Monat ab 18:00 Uhr (nächster Termin siehe unten im Laufband).

Wir freuen uns über jeden neuen Teilnehmer. Sei dabei und mach' mit.

Termin vormerken

Nächstes Treffen: Am Mittwoch, den 18.08.2021 ab 18:00 Uhr --- Restaurant "Lieblingsplatz" im Hotel Weber, Frankenthaler Straße 85, 68307 Mannheim-Sandhofen.

2.5.21

Tipps für mehr Akku-Laufzeit auf dem Smartphone

Kennen wir diese nervende Meldung nicht alle ?

Mit unseren Akku-Spartipps hält dein Handy nicht nur länger durch – du sparst auch noch Strom und sorgst dafür, dass dein Smartphone länger hält. 

Heute zeigen wir, mit welchen einfachen Tricks du Akku sparen kannst.

Wer im Alltag Strom spart, schon die Umwelt und den Geldbeutel. Auch beim Smartphone kannst du den Stromverbrauch des Akkus reduzieren und so unnötige Energieverschwendung vermeiden. Das hat aber noch einen anderen Effekt: Je seltener du den Akku laden musst, umso länger hast du etwas von deinem Handy. Denn die Anzahl der möglichen Ladezyklen des Handyakkus ist begrenzt.

Hinweis: Ist dein Akku mal komplett leer, sodass sich das Handy komplett ausschaltet, solltest du es kurz laden lassen vor dem erneuten Einschalten. So arbeitest du nicht gegen den Abschalt-Schutzmechanismus.

Grundsätzlich gilt: Je weniger du das Smartphone nutzt, umso weniger Akku verbraucht es. Doch selbst wenn du das Handy gerade nicht in der Hand hast, benötigt es Strom. Denn im Hintergrund ruft es E-Mails ab, lädt (je nach Einstellung) Updates herunter, aktualisiert Wetter- und Nachrichten oder wartet auf mögliche Anrufe und Nachrichten. Wenn du das Smartphone gerade nicht nutzt, solltest du deshalb möglichst viele Verbindungen und Dienste deaktivieren:

In den Einstellungen deines Smartphones solltest du WLAN, Bluetooth, mobile Daten und die Ortungsfunktion ausschalten, wenn du sie gerade nicht benötigst.

Alternativ kannst du auch in den Flugmodus wechseln. Der einzige Unterschied ist, dass du dann auch keine Anrufe und SMS mehr entgegennehmen kannst.

Auch alle laufenden Apps solltest du beenden, wenn du sie nicht gerade verwendest. Die Apps laufen nämlich im Hintergrund weiter und verbrauchen unnötig Strom. Aktive Apps findest du in den Einstellungen meist unter „Laufende Anwendungen“ – dort kannst du sie auch beenden. 

Deaktiviere in den Einstellungen auch gleich noch die „Hintergrundaktualisierung“, sonst suchen etwa Messenger die ganze Zeit nach neuen Nachrichten – das zieht viel Strom.

Viele Smartphones haben auch einen Energiesparmodus oder Niedrigstrommodus. Hier werden nicht nur die den angeführten Funktionen deaktiviert, sondern auch einige Hintergrunddienste.

Etwas versteckt ist die Funktion "Hey Siri" (iPhone und iPad) beziehungsweise "Okay Google" (Android-Smartphones). Damit aktivierst du den Sprachassistenten des Smartphones, das Handy ist deshalb die ganze Zeit in Wartestellung. Deaktivierst du die Funktion in den Einstellungen, spart dies zusätzlich Energie. Hey Siri schaltest du über die allgemeinen Einstellungen ab, Okay Google lässt sich über die Google-App deaktivieren.

Der größte Akku-Sauger bei Smartphones: das Display 

Den mit Abstand größten Teil des Akkuverbrauchs geht auf das Konto des Displays: Je heller das Display ist, umso mehr Energie benötigt es. Oft ist ein helles Display aber gar nicht nötig – vor allem abends reicht wenig Licht.

Die Displayhelligkeit kannst du in den Einstellungen über einen Schieberegler reduzieren. Diese Einstellungen findest du auch durch Hochwischen vom Displayrand (iPhone) oder durch Herunterwischen vom Displayrand bei Android-Smartphones.

Tipp: Bei einer hohen Displayhelligkeit verbraucht das Smartphone selbst dann mehr Strom, wenn das Display aus ist. Es lohnt sich also auch bei ausgeschaltetem Display, die Displayhelligkeit herabzusetzen.

Übrigens saugen auch die sogenannten "Bedienungshilfen" am Akku: Die Funktionen "Assistive Touch" und "Bewegung reduzieren" (3D-Optik beim Neigen des Displays) solltest du deshalb ebenfalls ausschalten.

Weniger Akku verbrauchen: Worauf kannst du verzichten?

Wer die Akku-Laufzeit weiter verlängern möchte, hat noch einige Möglichkeiten: 

Auf Spiele verzichten: Spiele verbrauchen so viel Energie wie wohl keine anderen App.

Die Kamera solltest du ebenfalls nur sparsam einsetzen und ohne Blitz – der frisst viel Akku.

In den Einstellungen kannst du unter "Akku" die größten Stromfresser ausfindig machen. Dann kannst du überlegen, ob du nicht auf die eine oder andere App verzichten kannst.

Bei starker Kälte kann sich der Akku schnell entladen – vermeide solche Situationen.

Für alle Smartphones gibt es Stromspar-Apps, die einen Großteil der hier aufgeführten Einstellungen auf Knopfdruck für dich vornehmen. Dazu zählt zum Beispiel AccuBattery (Android) oder der Battery Saver für iPhones (beide Apps sind kostenlos). Diese erleichtern die manuelle Einstellung deines Energiemanagements.

Damit der Akku möglichst lange hält, sollte der Akkustand immer zwischen 20 und 80 Prozent liegen. Dann sind besonders viele Ladezyklen möglich. 

Viele Grüße,


Peter Bartsch

PUG-Mannheim - Smartphones & More

Keine Kommentare: