Du suchtest schon immer ein Forum, um Dich über "Smartphones & More" auszutauschen, Dich über Neuigkeiten im Hard- und Softwarebereich, oder über Smartphones allgemein zu informieren ?

Dann bist Du bei uns richtig:

Die PUG-Mannheim ist der Treffpunkt für alle User von "Smartphones & More", egal mit welchem Betriebssystem. Wir kümmern uns schwerpunktmäßig um die Systeme iOS und Android, aber bei Bedarf auch immer noch um PalmOS, webOS, Windows Mobile / Windows Phone, Blackberry und symbianOS. "PUG" steht als Abkürzung für "Palmusergroup" - unter diesem Namen wurde die heutige "PUG-Mannheim" 2002 gegründet. Da die Zeit des "Palm" schon lange Vergangenheit ist, nennen wir uns heute einfach nur "PUG", als Anlaufpunkt für eine Vielzahl mobiler Gadgets.

Viele User wissen gar nicht, welche tollen Funktionen in ihren Geräten stecken. Die PUG-Mannheim – Smartphones & More erläutert verständnisvoll mit Tipps und Tricks die große Welt des mobile Computings und zeigt, welche zahlreichen kleine Helferlein in Form von Apps (Programmen) hierfür angeboten werden und wie diese den Alltag erleichtern. Die Teilnehmer helfen aber auch bei der Geräteauswahl inkl. Kaufberatung, bei Geräteeinstellungen, Geräteinstallationen und Problemen rund um das Thema "mobile Computing" und kennen auch immer aktuell die besten und günstigsten Smartphonetarife.

Bei uns sind sowohl Profis als auch Anfänger gerne gesehen, die miteinander fachsimpeln und sicher sein können, hochaktuell über das Thema "Smartphones & More" informiert zu werden.

Die PUG-Mannheim trifft sich immer am dritten Mittwoch im Monat ab 18:00 Uhr (nächster Termin siehe unten im Laufband).

Wir freuen uns über jeden neuen Teilnehmer. Sei dabei und mach' mit.

Termin vormerken

Nächstes Treffen: Voraussichtlich am Mittwoch, 20.01.2021 ab 18:00 Uhr --- Restaurant "Lieblingsplatz" im Hotel Weber, Frankenthaler Straße 85, 68307 Mannheim-Sandhofen.

07.11.2020

Handyparken in Mannheim: Parkgebühren können künftig digital bezahlt werden

Wenige Klicks auf dem Smartphone reichen künftig aus, um ein gültiges Parkticket zu besitzen: Ab November bietet die Stadt Mannheim an allen Parkscheinautomaten im Stadtgebiet das sogenannte Handyparken an. Parallel zum neuen digitalen Angebot steht es den Nutzerinnen und Nutzern nach wie vor frei, ihren Parkschein in gewohnter Weise zu ziehen. Informationen zu den Dienstleistern fürs Handyparken und Anleitungen für die ersten Schritte werden in den kommenden Tagen an den Parkscheinautomaten angebracht. Das Handyparken ist ein weiterer Schritt in der Digitalisierungsstrategie der Stadt Mannheim. "Der größte Vorteil für alle Nutzerinnen und Nutzer ist, dass man nur die Zeit zahlt, in der man tatsächlich einen Parkplatz im Rahmen der zulässigen Höchstparkdauer genutzt hat. 

Unnötige Ausgaben für eine zu lang kalkulierte Parkdauer entfallen. Zudem haben wir beim Thema "Handyparken" auch besonderen Wert auf die Achtung des Datenschutzes gelegt: So haben sich die Anbieter vertraglich zu umfassenden Datensicherheits- und Datenschutzmaßnahmen verpflichtet, das amtliche Kennzeichen wird lediglich für die Prüfung der Parkberechtigung gespeichert und anschließend wieder gelöscht", erläutert Erster Bürgermeister Christian Specht, der sowohl für Digitalisierung als auch für Sicherheit und Ordnung zuständig ist. Er ergänzt: "In Zeiten steigender Corona-Infektionszahlen werden durch das Handyparken zudem Berührungskontakte an den Automaten vermieden, was wiederum zum Infektionsschutz beiträgt."

Zur Realisierung des Handyparkens haben der Fachbereich Sicherheit und Ordnung als Parkraumüberwachungsbehörde und die Mannheimer Parkhausbetriebe GmbH als Betreiber der Parkscheinautomaten eng zusammengearbeitet. "Das Handyparken und die damit verbundenen Möglichkeiten lassen auch erwarten, dass die Parkraumbewirtschaftung künftig effektiver umgesetzt werden kann", zeigt sich der für die Verkehrsplanung zuständige Bürgermeister Lothar Quast zuversichtlich. 

Für die Umsetzung kooperiert die Stadt mit smartparking, einer Initiative für digitale Parkraumbewirtschaftung. Die smartparking-Plattform, mit der neben Mannheim rund 160 weitere Städte in Deutschland kooperieren, ist wettbewerbsübergreifend und offen für alle Handyparken-Anbieter. In Mannheim stehen derzeit "EasyPark", "PARK NOW“, "moBiLET", "Yellowbrick/flowbird", "paybyphone", "Parkster" und "PARCO" zur Auswahl. Nutzerinnen und Nutzer müssen sich bei einem oder mehreren dieser Anbieter einmalig registrieren. Den Parkvorgang startet der Autofahrer dann per App, Anruf oder auch per SMS. Seine Parkzeit kann er so ebenfalls je nach Bedarf stoppen oder verlängern. Für dieses Angebot addieren die Anbieter unterschiedliche Zuschläge auf die kommunale Parkgebühr.

Ob ein Auto ein digitales Ticket hat, erkennen die Mitarbeitenden des Ordnungsdienstes am Fahrzeug-Kennzeichen, das sie mit einem zentralen Online-System abgleichen. Weitere Informationen gibt es unter www.smartparking.de sowie auf den Homepages der oben genannten Anbieter.

 
Viele Grüße,

Peter Bartsch
PUG-Mannheim – Smartphones & More

Textnachweis: Stadt Mannheim, Bildquelle: Frankfurter Rundschau

Keine Kommentare: