Du suchtest schon immer ein Forum, um Dich über "Smartphones & More" auszutauschen, Dich über Neuigkeiten im Hard- und Softwarebereich, oder über Smartphones allgemein zu informieren ?

Dann bist Du bei uns richtig:

Die PUG-Mannheim ist der Treffpunkt für alle User von "Smartphones & More", egal mit welchem Betriebssystem. Wir kümmern uns schwerpunktmäßig um die Systeme iOS, Android OS und Windows Phone, aber auch bei Bedarf um PalmOS, webOS, Windows Mobile, Blackberry und symbianOS. "PUG" steht als Abkürzung für "Palmusergroup" - unter diesem Namen wurde die heutige "PUG-Mannheim" 2002 gegründet. Da die Zeit des "Palm" schon lange Vergangenheit ist, nennen wir uns heute einfach nur "PUG", als Anlaufpunkt für eine Vielzahl mobiler Gadgets.

Viele User wissen gar nicht, welche tollen Funktionen in ihren Geräten stecken. Wir erläutern verständnisvoll mit Tipps und Tricks die große Welt des mobile Computings und zeigen welche zahlreichen kleine Helferlein in Form von Apps (Programmen) hierfür angeboten werden und wie diese den Alltag erleichtern.

Bei uns sind sowohl Profis als auch Anfänger gerne gesehen, die miteinander fachsimpeln und sicher sein können, hochaktuell über das Thema "Smartphones & More" informiert zu werden.

Die PUG-Mannheim trifft sich immer am dritten Mittwoch im Monat ab 18:00 Uhr (nächster Termin siehe unten im Laufband) im Restaurant-Café "Landolin", Speckweg 17, 68305 Mannheim-Waldhof.

Wir freuen uns über jeden neuen Teilnehmer. Sei dabei und mach' mit.

Termin vormerken

Nächstes Treffen: Mittwoch, 19.09.2018 ab 18:00 Uhr im Restaurant-Café "Landolin", Speckweg 17, 68305 Mannheim-Waldhof

31.12.2016

App-Tipp für iOS und MacOS User 31.12.2016: "Spark"


Von Thorsten Kohlberg

Hast du deine Emails im Griff? Diese Frage stellte ich mir, als ich 105 Emails in meinem Posteingang hatte, auch. Ich fing an mein Postfach aufzuräumen und Mails in verschiedene Ordner abzulegen.  Das Ende vom Lied, ich hatte immer noch 105 Emails allerdings auf 10 Ordner verteilt.

Auf einem Blog für Zeitmanagement, den ich hin und wieder verfolge, las ich etwas von "Inboxzero" und dachte mir das will ich auch. 


Mit meinem Standard Email Programm "Mail" funktionierte das nicht so gut, also suchte ich nach einer Alternative. Mit dem Mail-Programm "Spark" wurde ich dann auch fündig.
"Spark"  kann nicht nur, dass was alle Email Programme können, sondern hat eine ganze Menge an guten Funktionen mit an Bord. Und! Das Ganze ist noch Kostenlos. 

Hier eine Auswahl an Funktionen die "Spark" bietet: 

Smart Inbox – zeigt Dir ganz schnell die wichtigsten Emails nach Themen Kategoriesiert an – Persönlich; Notifications und Newsletter.

Snooze Funktion: Durch die Snozze Funktion können E-Mails auf einen anderen Zeitpunkt verschoben werden.

Suchfunktion – einfach ein Suchwort eingeben und Spark zeigt Dir alle Mails in der das Wort vorkommt an. 

Benachrichtigungen: Smart Notification filtert alle einkommenden Emails und Benachrichtigt wie folgt: 

- All: Sendet eine Benachrichtigung bei allen eingehenden Nachrichten

- Smart: Sendet eine Benachrichtigung bei allen eingehenden Nachrichten, außer bei automatischen und/oder ungewöhnlichen Nachrichten.

- No Notifications: Schaltet die Benachrichtigung ab 

Suchen speichern: Suchanfragen die man öfters benötigt können in Spark gespeichert werden. 

Schnell Antworten: Über diverse Buttons und Smileys kann man ganz schnell eine E-Mail beantworten. 

Widgets: Spark bietet für die iOS Varianten eine Menge Widgets und andere Funktionen. 

Multiple Ansichten bei Anhängen: Durch Wischen und andere Gesten lassen sich diverse Anhänge Betrachten und Bearbeiten. 

Kalenderanbindung: Mit dem Kalender Widget kann aus dem Mail Programm direkt der Kalender betrachtet oder Einträge hinzugefügt werden. 

Mails speichern: Mit der pdf. Funktion, lassen sich E-Mails ganz schnell als pdf. ablegen. 

Spark funktioniert mit folgenden Geräten: MacBook´s, iMac, Mac mini, Mac Pro, iPad´s, iPhone´s und mit der Apple Watch.


Fazit:

Die App hält was sie verspricht. Sie ist selbsterklärend, einfach zu bedienen und dazu noch kostenlos. Durch die vielen Funktionen kann ich mir die App auf meine Bedürfnisse einstellen und habe so immer einen aufgeräumten Posteingang – "Inboxzero“ !



Hier die Downloadlinks:
iTunes: Klick
Spark: Klick

Seite des Herstellers:
Spark Mail App: Klick

Viele Grüße,

Thorsten Kohlberg
PUG-Mannheim - Smartphones & More

22.12.2016

189. Treffen der PUG-Mannheim am 21.12.2016

Zum letzten Mal im zu Ende gehenden Jahr hieß es: PUG-Treffen im "Sportpark". Am 21.12.2016 kamen 12 Begeisterten des mobilen Computings und wurden für Ihr Kommen teilweise schon weit vor 18:00 Uhr auch belohnt. Stattgefunden hat ein abwechslungsreicher, informativer aber auch sehr lustiger Abend, an dem einige traditionsgemäß auch wieder beschenkt nach Hause gehen konnten. Neben der Sportparkküche gab es diesmal jede Menge kleine Schoko-Nikoläuse, als Nachtisch gewissermaßen. Und die Weihnachtsfeiern der benachbarten Tische und Räume sorgten für den vorweihnachtlichen Rahmen, denn noch nie vorher haben wir zu einem Weihnachtstreffen auch Weihnachtslieder gesungen (bekommen).

Ja so schnell kann es gehen – gerade noch im Sommerurlaub und schon ist das Jahr wieder vorbei. Wir befinden uns in der besinnlichsten Zeit des Jahres – kurz vor Weihnachten.

Klar war, dass wir zu diesem Zeitpunkt das Jahr 2016 nochmals Revue passieren ließen:

Es war auch aus PUG-Sicht wieder ein absolut abwechslungsreiches Jahr, einige Höhepunkte waren beispielsweise das Samsung Galaxy S7, das iPhone 7, das LG G5, einige verstorbene LG G4, brennende und explodierende Note 7, unsere Planwagenfahrt, unser Nostalgietreffen, unsere Threema-Gruppe etc. Und es hat wieder richtig Spaß gemacht, mit der PUG 14mal zusammenzukommen, um unsere gemeinsamen Interessen auszuleben und miteinander viel Spaß zu haben.

Aber auch PUG-Mitglied Thorsten sorgte zum Jahresende für Furore: Er hat erneut einen kompletten Systemwechselwechsel vollzogen und sich abermals der Apple-Welt zugewandt. Stolz bekamen wir seine neuen Gerätschaften iPad, iPhone und apple-Watch präsentiert. Mal sehen wie lange es diesmal dauert, bis der Weg zurück zu Android erfolgt ;-). Zum Systemwechsel an sich und zu Thorstens neuer Welt wird es in Kürze an dieser Stelle einen ausführlichen Bericht geben. Einen Vorteil hat Thorstens Wechsel aber allemal: Die apple-Quote ist damit in unserer PUG wieder ein kleines bisschen gewachsen.

Besonders gefreut haben wir uns über den Überraschungsbesuch von Henning Gajek, seines Zeichens freier Journalist und ein begeisterter Freund der Kommunikation, der schon von Kindesbeinen "neugierig" auf die Kommunikation mit seiner Umwelt war

Als kleiner Junge durfte er in einem gelben Volkswagen "Käfer" mit einem echtem Autotelefon im analogen handvermittelten "A-Netz" telefonieren. Später folgten B-Netz und C-Netz - seit dem Startschuss der D-Netze hat ihn das Thema nicht mehr losgelassen. Das Interesse für die Funktechnik bestand schon vor dem A-Netz und bei einem Funkertreffen wurde Henning Gajek dazu "verdonnert": "Du schreibst was drüber". Seitdem ist Gajek Journalist.

Henning Gajek hat Zeitschriften zu Funktechnik mitbegründet, rund um Funk und Handy geschrieben, unter anderem ein Buch ("CB-Funk leicht gemacht"), hat sich mit Web 2.0 auf Compuserve (CI$) beschäftigt, als noch niemand überhaupt ahnte, was das werden könnte, war beim Start von The Microsoft Network (MSN) dabei. Kurz nach dem Start von teltarif.de stieß er hinzu und liefert seitdem aktuelle und hintergründige Beiträge zu verschiedenem Themen.

Kaum einer kennt sich in der Mobilfunkwelt rund um Netzbetreiber, Service Provider, Gerätehersteller und vor allem im Tarifdschungel so gut aus, wie er. Er hat uns mit vielen neuen Informationen versorgt, aber auch Geschichten aus der Vergangenheit präsentiert. So durften wir mehr oder weniger noch einmal miterleben, wie sich der Netzstart von Viag Interkom (heute O2) im Jahre 1998 gestaltete und welche Hürden damals zu bewältigen waren. Unvorstellbar, dass nach 18 Jahren O2 heute (nach der Netzfusion mit E-Plus) das Netz mit den meisten Kunden ist.

Das war's soweit mit der PUG in 2016, weiter geht's nun am 18.01.2017 und dann starten wir das Jubiläumsjahr bei der PUG-Mannheim: Ich freue mich gemeinsam mit Euch auf ein ganz besonderes PUG-Jahr 2017 zuzusteuern, denn wir haben nächstes Jahr zweimal Grund zu feiern: Im April wird die PUG-Mannheim 15 Jahre alt und im Oktober werden wir nach den derzeitigen Planungen unser 200. Treffen begehen. Aber auch Überraschungen ganz anderer Art sind zu erwarten.

Nachstehend zum Eintragen in den Kalender die Termine für 2017:
  • Mittwoch, 18.01.2017 – 18:00 Uhr
  • Mittwoch, 15.02.2017 – 18:00 Uhr
  • Mittwoch, 15.03.2017 – 18:00 Uhr
  • Mittwoch, 19.04.2017 – 18:00 Uhr
  • Mittwoch, 24.05.2017 – 18:00 Uhr
  • Mittwoch, 21.06.2017 – 18:00 Uhr
  • Mittwoch, 19.07.2017 – 18:00 Uhr
  • Mittwoch, 16.08.2017 – 18:00 Uhr
  • Mittwoch, 20.09.2017 – 18:00 Uhr
  • Mittwoch, 18.10.2017 – 18:00 Uhr
  • Mittwoch, 15.11.2017 – 18:00 Uhr
  • Mittwoch, 20.12.2017 – 18:00 Uhr
An dieser Stelle möchte ich allen Mitgliedern der PUG-Mannheim ganz herzlich für ihr Kommen und die Beiträge im zu Ende gehenden Jahr danken. Für tolle Treffen und tolle Chats in unserer Threema-Gruppe. Danken möchte ich auch dem Sportpark-Team, das uns 2016 ganz gut versorgt hat, danken möchte ich aber auch allen Gönnern und Freunden der PUG-Mannheim, die uns an der einen oder anderen Stelle immer 'mal wieder unterstützt haben.

Allen Lesern dieser Seite wünsche ich auf diesem Wege ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und alles Gute für das Neue Jahr 2017, viel Glück und Gesundheit und natürlich ein allzeit gut funktionierendes Gadget.

Viele Grüße,

Peter Bartsch
PUG-Mannheim – Smartphones & More

19.12.2016

App-Tipp 19.12.2016: "LunaSolCal"

Pünktlich zur Wintersonnenwende gibt es heute einen entsprechenden App-Tipp zu diese Thema, denn am 21.12.2016 ist die längste Nacht und damit der kürzeste Tag im Jahre 2016, danach werden die Tage endlich wieder länger.

"LunaSolCal" macht das Berechnen der Aufgangs- und Untergangszeiten von Sonne und Mond zum Kinderspiel und ist nicht nur etwas für Astronomen.

Folgende Informationen werden mit dieser App berechnet:

- Sonnenaufgang
- Sonnenhöchststand
- Sonnenuntergang
- Bürgerliche Dämmerung (Beginn/Ende)
- Nautische Dämmerung (Beginn/Ende)
- Astronomische Dämmerung (Beginn/Ende)
- Azimut bei Sonnenaufgang und -untergang
- Sonnenhöchststand zum Zeitpunkt der Kulmination
- Tageslänge; Dauer zwischen Sonnenaufgang und -untergang
- Sonnenlauf
- Zeitgleichung
- Deklination
- Mondaufgang
- Mondhöchststand
- Monduntergang
- Datum und Uhrzeit des nächsten Neumonds
- Datum und Uhrzeit des nächsten Vollmonds
- Azimut bei Mondaufgang und -untergang
- Mondlauf
- Deklination
- Monatsübersicht für Sonne und Mond
- Jahreszeiten (Tag- und Nachtgleiche, Sonnenwende)

Man kann ein beliebiges Datum zwischen dem 1. Januar 1901 und dem 31. Dezember 2099 auswählen.  

Zur Ortsbestimmung verwendet man entweder die Positionsangabe des internen GPS/Wlan-Empfängers oder man wählt eine Stadt aus einer Datenbank mit über 30.000 Städten aus.

Grafisch sehr ansprechend mit jeder Menge Informationen zu Sonne und Mond und in der Android-Version mit zahlreichen Widgets, welche alle notwendigen Informationen auf dem Startbildschirm darstellen, macht diese App zu einem App-Tipp bei der PUG-Mannheim – Smartphones & More. Und wem der Blick aus dem Fenster genügt, um zu sehen, wann Sonne und Mond auf- und unter gehen, der kann das auch gerne weiter so tun ;-)




 

Wie auf den Bildern zu sehen ist, gibt es "LunaSolCal" für iOS, Android und WindowsPhone.

Hier die Downloadlinks:

iOS: KLICK
Android: KLICK
WindowsPhone: KLICK

Viele Grüße,

Peter Bartsch
PUG-Mannheim – Smartphones & More

Bildquelle: Volker Voecking Software Engineering
Textnachweis: Google Play Store

23.11.2016

App-Tipp 23.11.2016: SQUID - Die Nachrichten-App


Von Thorsten Kohlberg

"Werde dein eigener Chefredakteur" ist die Message von Squid der Nachrichten App die in Schweden entwickelt worden ist.


Squid (deut. Tintenfisch) greift sich sozusagen die aktuellen News aus einer Vielzahl von Quellen (s. Tabelle1).  Die App ist kostenlos und bis jetzt ohne störende Werbeeinblendungen. Man kann sich gleich beim Installieren den Nachrichtenfeed so personalisieren wie man ihn haben möchte. 

Kategorie (kleine Auswahl)
Quellen (kleine Auswahl)
Topnachrichten
Die Welt
Der Spiegel
Tagesspiegel
NZZ
Kölner Stadtanzeiger
Tagesschau
Sport
Der Kicker
Rheinische Post
Sport 1
Stern
Technologie
Chip
Mobiflip
Heise
Apfelpage
Windowsarena
Lifestyle
FAZ
Philuko
Süddeutsche Zeitung
Tabelle1


Die Oberfläche stellt sich sehr aufgeräumt und übersichtlich da. Im oberen Drittel befinden sich die ausgesuchten Kategorien, die man mit einem wisch nach rechts oder links einsehen kann. Darunter kommen gleich die aktuellsten News für die jeweilige Kategorie. 

Eine gesamte Auflistung aller Nachrichten findet man unter dem Home Symbol.

Über das Plus-Symbol lassen sich alle vorhandenen Kategorien einsehen aus- und abwählen.


Das Menü ist einfach gestrickt aber beinhaltet alles was man braucht:

- Auswahl: Land
- Einlade Button für Freunde
- Push ein/aus
- Link zu Facebook
- Feedback
- Tutorial
- Geschäftsbedingungen
- Programm Infos

Es lassen sich aber nicht nur Nachrichten lesen sondern auch mit anderen teilen, egal ob über die Sozialen Netzwerke oder direkt an einen Kontakt im Telefonspeicher.

Schön ist auch die Funktion zum kreativen Einwirken in die einzelnen Nachrichten. So kann man über einen Editor etwa einen Text, Zeichnung oder einen der diversen Sticker direkt in die Nachricht einbetten.

Fazit: 
Für mich ist diese App schöner und übersichtlicher wie die Applikationen der großen Nachrichtensender. Man wird auch nicht ewig daran erinnert die App zu bewerten und unnötige störende Werbung sucht man hier vergebens. Ich werde diese App die nächste Zeit nutzen und hoffe das sie so bleibt wie sie ist. 

Hier noch die Downloadlinks:

Android-Version: KLICK
iOS-Version: KLICK

Viele Grüße, 

Thorsten Kohlberg
PUG-Mannheim - Smartphones & More