Du suchtest schon immer ein Forum, um Dich über "Smartphones & More" auszutauschen, Dich über Neuigkeiten im Hard- und Softwarebereich, oder über Smartphones allgemein zu informieren ?

Dann bist Du bei uns richtig:

Die PUG-Mannheim ist der Treffpunkt für alle User von "Smartphones & More", egal mit welchem Betriebssystem. Wir kümmern uns schwerpunktmäßig um die Systeme iOS, Android OS und Windows Phone, aber auch bei Bedarf um PalmOS, webOS, Windows Mobile, Blackberry und symbianOS. "PUG" steht als Abkürzung für "Palmusergroup" - unter diesem Namen wurde die heutige "PUG-Mannheim" 2002 gegründet. Da die Zeit des "Palm" schon lange Vergangenheit ist, nennen wir uns heute einfach nur "PUG", als Anlaufpunkt für eine Vielzahl mobiler Gadgets.

Viele User wissen gar nicht, welche tollen Funktionen in ihren Geräten stecken. Wir erläutern verständnisvoll mit Tipps und Tricks die große Welt des mobile Computings und zeigen welche zahlreichen kleine Helferlein in Form von Apps (Programmen) hierfür angeboten werden und wie diese den Alltag erleichtern.

Bei uns sind sowohl Profis als auch Anfänger gerne gesehen, die miteinander fachsimpeln und sicher sein können, hochaktuell über das Thema "Smartphones & More" informiert zu werden.

Die PUG-Mannheim trifft sich immer am dritten Mittwoch im Monat ab 18:00 Uhr (nächster Termin siehe unten im Laufband) im Restaurant-Café "Landolin", Speckweg 17, 68305 Mannheim-Waldhof.

Wir freuen uns über jeden neuen Teilnehmer. Sei dabei und mach' mit.

Termin vormerken

Nächstes Treffen: Mittwoch, 15.08.2018 ab 18:00 Uhr bei "Edde im Schankhaus Linde", Alte Viernheimer Straße 26, 68623 Lampertheim

16.07.2015

170. Treffen der PUG-Mannheim am 15.07.2015



Sie kamen von den entlegensten Ecken der Metropolregion Rhein-Neckar, aus Darmstadt, aus Karlsruhe, aus Rheinhessen, aus der Pfalz – und ja, einige sogar aus Mannheim, um beim 170. Treffen der PUG-Mannheim dabei zu sein. Das 170. Treffen, gewissermaßen das Nachtreffen von "PUG On Tour 2015" am 04.07.2015, war geprägt von einem Schwerpunktthema, das sich von Beginn an durchzog: Es war das Thema "Messaging" und im ganz speziellen das Thema "Threema", wobei auch die Messenger "WhatsApp" und "Telegram" im Laufe der Diskussionen nicht unbedeutende Rollen spielten.

WhatsApp ist und bleibt der Messenger schlechthin, in dem sich die Masse bewegt. Darin waren sich die 16 Besucher des Abends einstimmig sicher, aber seit WhatsApp nun einmal zu Facebook gehört, hat der eine oder andere Facebookverweigerer auch WhatsApp den Rücken gekehrt und hat die WhatsApp-Community verlassen. Da die PUG-Mannheim seit Beginn des Jahres eine entsprechende Gruppe betreibt, die zum Austausch der PUG-Mitglieder auch außerhalb der PUG-Zeiten dienen soll, hatten wir das Problem, dass eben nicht alle dieser WhatsApp-Gruppe folgten. Und so wurde bei "PUG On Tour 2015" die Mehrheitsentscheidung getroffen, diese Gruppe doch zu "Threema" umzuziehen, was auch schon an Bord unseres Ausflugsschiffes vollzogen wurde. Wenige Tage später haben wir dann auch die WhatsApp-Gruppe aufgelöst.

Und so sollte nach einigen Tagen des "Reinschnupperns" in Threema das 170. Treffen der PUG-Mannheim die Austauschrunde schlechthin werden, um selbst die verstecktesten Funktionen allen nahe zu bringen. Und das Geplante wurde umgesetzt. Neben dem Einscannen von zahlreichen QR-Codes kreuz und quer über den Tisch, um den Status der 3 grünen Punkte zu erlangen, wurden ebenfalls kreuz und quer die Funktionen der App erklärt und gemeinsam erkundet. Da passte es gerade wunderbar, dass nur kurze Zeit vor dem Treffen die neueste Version Nr. 2.40 veröffentlich wurde, die es nun zulässt, auch Dateien bis zu 20 MB Größe zu versenden und die einige andere nette Funktionen bereitstellt. Diese Funktionalität ist bislang nur im Android-Bereich verfügbar, iOS-User müssen sich hiermit noch etwas gedulden, bis die neuen Funktionen auch auf apple-Seite angekommen sind.

Die Chats der PUG-Gruppe haben die letzten Tage deutlich gezeigt, dass innerhalb der Gruppe ein Zusammenhalt erster Klasse besteht, auf richtig freundschaftlicher Basis. Und ich freue mich auf die weiteren Chats außerhalb der monatlichen Treffen. In der Threema-Gruppe sind nun auch die wahren PUG-Urgesteine beigetreten, was die bisherigen "High-Level-Beiträge" wohl noch "higher" werden lassen wird. Ungeachtet dessen sollte aber auch in Zukunft das "Geschwätz" nicht fehlen und findet auch weiterhin seinen Platz.

Es gibt einige wenige, die durch das Löschen der WhatsApp-Gruppe nicht mehr in der neuen Gruppe enthalten sind, weil Sie Threema nicht nutzen. All denjenigen sei die Empfehlung ausgesprochen, schnell Threema zu installieren und wieder beizutreten. Allen anderen, die gerne Mitglied in der Gruppe werden möchten, stehen Tür und Tor weit offen.

Es gab auch noch andere Themen, die den Abend zu einem gelungenen Abend werden ließen:

PUG-Mitglied Frank war weltweit der erste Mensch, der es geschafft hat, den angebissenen Apfel eines großen Herstellers von Smartphones, Tablets und weiteren Computern wieder instand zu setzen, in dem das seit Jahren fehlende Stück wieder eingesetzt wurde. Stolz präsentierte er sein Werk auf seinem T-Shirt:

Frank hat den Apfel repariert ...

Rainer ist neben seiner Windows-Welt nun in die Profiliga der Smartphones eingetaucht und nennt seit kurzem ein Samsung Galaxy A5 sein Eigen und hat damit die besten Voraussetzungen, die Welt von Android & Co. im Detail kennenzulernen. Seine Ehefrau, eine Android-Liebhaberin vom Allerfeinsten wird ihm hierbei allzeit mit Rat und Tat zur Verfügung stehen. Und sollte Sie mal nicht wollen oder können, steht Rainer unsere Gruppe jederzeit zur Verfügung.

Google hat die nächste Generation seines mobilen Betriebssystems offiziell angekündigt. Bei Android M, so der vorläufige Name, liegt der Fokus auf allgemeinen Verbesserungen des Systems und vielen Details im Design und unter der Haube. Name und Versionsnummer – Marshmallow, Milkshake, Muffin beziehungsweise Android 5.2, 5.5 oder gar 6.0 – stehen aktuell noch nicht fest. Mit Android 5.0 Lollipop hatte Google seinem mobilen OS eine optische Frischzellenkur verpasst – alles schimmert nun im Material Design. Leider sind jedoch allerhand Fehler und Bugs übersehen worden, die teilweise selbst unter Android 5.1 und 5.1.1 noch vorhanden sind – unter anderem der lästige Speicherbug. Android M soll unter anderem genau diese Fehler beheben und das Betriebssystem wieder auf ein höheres Niveau in Sachen Softwarequalität heben. Im Zuge der Google I/O-Ankündigung ging Chefentwickler Dave Burke auf sechs Eckpfeiler von Android M ein, auch wenn das Update viele neue Features und verbesserte Funktionen mitbringt. Es bleibt spannend …

Nachdem Samsung auf dem MWC das diesjährige Flaggschiff Galaxy S6 zusammen mit dem neuen Galaxy S6 Edge vorgestellt hat, blicken wir schon in Richtung IFA, wo der Nachfolger des Galaxy Note 4 gezeigt werden soll. Zum Note 5 gibt es schon unzählige Gerüchte. Angefangen von einem abgerundeten Display, über ein 4K-Display bis hin zu einem gänzlich neuen Design, ist in der Gerüchteküche alles vertreten. Die IFA startet am 04.09.2015, dann wissen wir mehr.

Top oder Flop, das war die Frage: An der Apple Watch scheiden sich derzeit die Geister. Angeblich sollen die Verkaufszahlen der Smartwatch nach dem ersten Hype um satte 90 Prozent eingebrochen sein. Das berichtet das Marktforschungsinstitut Slice Intelligence. Ob sich Steve Jobs wohl gerade im Grabe umgedreht? Zugegeben, das mag zwar etwas zynisch klingen. Die Apple Watch allerdings, das neueste Gadget des kalifornischen Computerherstellers, scheint aber nicht mal ansatzweise die hohen Erwartungen erfüllen können, die in die smarte Uhr gesetzt wurden. 

Laut Slice Intelligence, einem US-amerikanischen Marktforschungsunternehmen, sei der Absatz der Apple Watch mittlerweile massiv eingebrochen – von einem Minus von 90 Prozent ist die Rede. Konnten die Mannen in Cupertino in der ersten Woche noch gut 1,5 Millionen Apple Watches absetzen, so Slice Intelligence, seien es derzeit lediglich 140.000 Exemplare wöchentlich oder 20.000 Stück pro Tag. An einigen Tagen sollen täglich sogar nur 4.000 bis 5.000 Einheiten der Apple Watch den Besitzer wechseln. Besonders bitter: Die günstige Sport Edition, die in den USA 349 US-Dollar kostet und in unseren Breitengraden ab 399 Euro beginnt, soll den Großteil der Verkäufe ausmachen. Von den mehreren tausend US-Dollar teuren Goldvarianten sollen weniger als 2.000 Exemplare verkauft worden sein. Fairerweise muss man zum Report von Slice Intelligence allerdings hinzufügen, dass die Analysen des Unternehmens auf einer Datenbank von 2,5 Millionen Kunden-Adressen beruhen. Die Marktforscher bieten Einzelhändlern und Online-Shops eine Schnittstelle an, über die sie Einkaufsbestätigungen sammeln und daraus Verkaufstrends erstellen. Doch Slice Intelligence hat beispielsweise keinen Zugriff auf die Daten von Apples Onlineshop oder den schick eingerichteten Verkaufsgeschäften des Herstellers. Insofern kann die Verkaufsanalyse von Slice Intelligence lediglich ein Teilbild liefern. Da sich Apple aber selbst noch nicht zu den Verkaufszahlen geäußert hat, kann man allerdings tatsächlich davon ausgehen, dass die Apple Watch zumindest bisher nicht der ganz große Verkaufshit ist und sich eher mittelmäßig bis schlecht an den Mann bringen lässt. Normalerweise verkündet das von Steve Jobs und Steve Wozniak gegründete Unternehmen ja immer mit Stolz geschwelter Brust neue Verkaufsrekorde. Doch wo offenbar nichts ist, kann man auch nichts bekanntgeben.

Und wir haben ja bei "PUG On Tour" eine tolle Alternative und v.a. auch eine preisgünstigere Alternative erleben dürfen, als Thorsten erstmals seine Pebble-Watch präsentierte. Mir hat das Gadget derartig gut gefallen, daß es nun auf meiner Einkaufsliste steht und wohl schon bald mein Handgelenk zieren wird. 

Es war abermals ein kurzweiliger Abend bei feinstem Sommerwetter im Biergarten des Sportparks, der am 19.08.2015 seine Fortsetzung finden wird. Dann hoffentlich sind die vielen Wespen, die uns den Abend schwer machten weitergezogen, damit wir uns wieder in alle Ruhe und voller Konzentration auf das Wesentliche konzentrieren können – nämlich auf das gemeinsame "puggen".

Ich freue mich sehr, dass trotz Urlaubszeit so viele Besucher da waren und wünsche an dieser Stelle allen Mitgliedern der PUG-Mannheim – Smartphones & More, sowie allen Lesern dieser Seite eine schöne und erholsame Urlaubszeit. Die PUG-Mannheim macht keinen Urlaub und ist am 19.08.2015 wieder um 18:00 Uhr im "Sportpark" aktiv. Das sind 5 lange Wochen, die allerdings durch unsere Threema-Gruppe uns allen nicht zu lange vorkommen wird,

Viele Grüße

Peter Bartsch
PUG-Mannheim – Smartphones & More

Keine Kommentare: