Du suchtest schon immer ein Forum, um Dich über "Smartphones & More" auszutauschen, Dich über Neuigkeiten im Hard- und Softwarebereich, oder über Smartphones allgemein zu informieren ?

Dann bist Du bei uns richtig:

Die PUG-Mannheim ist der Treffpunkt für alle User von "Smartphones & More", egal mit welchem Betriebssystem. Wir kümmern uns schwerpunktmäßig um die Systeme iOS, Android OS und Windows Phone, aber auch bei Bedarf um PalmOS, webOS, Windows Mobile, Blackberry und symbianOS. "PUG" steht als Abkürzung für "Palmusergroup" - unter diesem Namen wurde die heutige "PUG-Mannheim" 2002 gegründet. Da die Zeit des "Palm" schon lange Vergangenheit ist, nennen wir uns heute einfach nur "PUG", als Anlaufpunkt für eine Vielzahl mobiler Gadgets.

Viele User wissen gar nicht, welche tollen Funktionen in ihren Geräten stecken. Wir erläutern verständnisvoll mit Tipps und Tricks die große Welt des mobile Computings und zeigen welche zahlreichen kleine Helferlein in Form von Apps (Programmen) hierfür angeboten werden und wie diese den Alltag erleichtern.

Bei uns sind sowohl Profis als auch Anfänger gerne gesehen, die miteinander fachsimpeln und sicher sein können, hochaktuell über das Thema "Smartphones & More" informiert zu werden.

Die PUG-Mannheim trifft sich immer am dritten Mittwoch im Monat ab 18:00 Uhr (nächster Termin siehe unten im Laufband) im Restaurant-Café "Landolin", Speckweg 17, 68305 Mannheim-Waldhof.

Wir freuen uns über jeden neuen Teilnehmer. Sei dabei und mach' mit.

Termin vormerken

Nächstes Treffen: Mittwoch, 15.08.2018 ab 18:00 Uhr bei "Edde im Schankhaus Linde", Alte Viernheimer Straße 26, 68623 Lampertheim

02.11.2014

App-Tipp 02.11.2014: Route 66 Navigate



Ich war viele Jahre lang ein treuer Freund der Navigations-App "TomTom". Diese nutzte ich bereits auf meinem Palm Treo 650, damals noch mit externer GPS-Maus, habe TomTom auf meinen Windows Mobile Geräten dann schon mit integriertem GPS eingesetzt, habe es in meiner Symbian-Zeit auf den Nokias gehabt – und auch in meiner iPhone-Zeit hat mich TomTom ebenfalls zu vielen Zielen gewissenhaft navigiert.

Als ich dann abermals das Betriebssystem – und dann zu Android wechselte und feststellte, daß TomTom noch nicht verfügbar war, suchte ich auch nach vielen Gesprächen in der PUG-Mannheim eine Alternative – und diese hieß Navigon. Auch Navigon hat mich nun eine lange Zeit verlässlich zu meinen Zielen navigiert. Aber Navigon weist erhebliches Verbesserungspotential auf – vor allem in der Lautstärke der Sprachausgabe. Selbst bei maximal eingestellter Lautstärke sind die Sprachanweisungen kaum zu verstehen – auf der Autobahn bei lauterem Fahrgeräusch gar nicht mehr.

Und so suchte ich weiter, nach einer Offline-Navigationslösung und bin mehr oder weniger zufällig und dank eines Tipps einer Freundin (Danke Annette) vor einigen Tagen auf Route 66 Navigate gestoßen.

Das App Icon von Route 66 Navigate (Bildquelle: Google Play Store)
Gefallen hat mir gleich die Tatsache, den vollen Funktionsumfang, also Navigation, Blitzer und aktuelle Verkehrsinformationen 30 Tage lang testen zu können. Da ich im Moment sehr viel mit dem Auto unterwegs bin, war das eine passende Gelegenheit, diesen Test zu starten und so installierte ich mir die Navigations-App nebst der Deutschlandkarte – und los ging es:

Route 66 Navigate (ehemals Route 66 Maps + Navigation) nutzt die Kartendaten vom Navigationskollegen "TomTom". Wenn man das Smartphone an der Windschutzscheibe befestigt, kann die eingebaute Kamera die vor einem liegende Straße abbilden und mit virtuellen Einblendungen um sinnvolle Informationen erweitern. Das Ganze nennt sich "Follow Me". Dank der "Follow-Me"-Funktion wird  der Weg des Vorausfahrers im Display des Verfolgers virtuell dargestellt und braucht diesem Auto nur nachzufahren.

Die Ansicht von "Follow Me" (Bildquelle: www.66.com)
"Flüssig und schnell" – das ist das vom Hersteller gesetzte Grundthema von Route 66 Navigate. Route 66 Navigate zeigt Spurinformationen und Geschwindigkeitsbegrenzungen für optimale Navigationsanweisungen - so wie man es von einem teuren Einbau- oder persönlichem Navigationsgerät gewohnt ist.

Das Kartenmaterial:

Die Navigationsansicht auf einem Smartphone (Bildquelle: www.66.com)
Flüssige, atemberaubend schnelle Online- und Offline-Karten: Vektorbasiert, stufenlose Auflösung und extrem schnell – wie man es von TomTom kennt, ohne viel überflüssigem Schnickschnack und alles drin, was man braucht.

Buchstabensuche: Ein paar wenige Buchstaben – in beliebiger Reihenfolge – und man findet sein Ziel.

Umgebungssuche: Hier dreht sich alles darum, aktuelle und genaue Suchergebnisse zu erhalten.

Wikipedia auf der Karte: Die freie Enzyklopädie ist direkt erreichbar, wenn bspw. bei einem Gebäude das Wikipedia-Icon angezeigt wird.

Wetter auf der Karte: Nie war es einfacher auf den Wetterbericht zuzugreifen.

Sieht die Welt in 3D nicht viel besser aus? Beindruckende 3D Gebäude und fotorealistische Wahrzeichen sorgen für ein deutlich besseres Navigationserlebnis, vor allem in fremden Großstädten.

Die Navigation:

Die Navigationsansicht auf einem Tablet (Bildquelle: www.66.com)

Route 66 Navigate liefert sinnvolle Routen, Spuranweisungen und Geschwindigkeitsbegrenzungen.

Die Karte sieht immer genau richtig aus, tagsüber hell und klar und nachts unglaublich stilvoll. Die Umschaltung des Tag-/Nachtmodus erfolgt automatisch und kann auch deaktiviert werden. Daneben sind zahlreich Farbschemen downloadbar, um die Karte nach seinen ganz eigenen Wünschen darzustellen.

Die Tag- und Nachtansicht (Bildquelle: www.66.com)
Die App zeigt immer die besten Routen-Alternativen. Nicht nur beim Start der Route, sondern auch beim "Auflaufen" auf ein Verkehrshindernis (Stau etc.).

Man kann sich auf die Geschwindigkeitswarnungen verlassen. Ich habe es getestet. Die App warnt, wenn man zu schnell fährt und die Geschwindigkeitsbegrenzungen werden ziemlich punktgenau vorgegeben. Dort wo am Straßenrand ein Begrenzungsschild steht, wird es auch in die Navigation eingeblendet. Und sollte man es doch einmal eiliger haben, auch die festen Blitzer sind enthalten (InApp-Kauf) und werden rechtzeitig (Abstand einstellbar) mit einem Warnton angezeigt.

Fahrspurassistent inklusive: Man bekommt gezeigt, wo man sich einordnen und abfahren muss.

Hervorragende, gut ablesbare Beschilderung während der Navigation.

Die gesprochenen Anweisungen sind unmissverständlich. So bekommt man auf der Autobahn bei Abfahrten Hinweise wie “nehmen Sie die 2. Spur von rechts”. Richtig toll und so detailliert, wie es bislang keine von mir eingesetzte Naviapp machte. Auch die innerstädtischen Ansagen der Straßennamen funktionieren tadellos.

Routenplanung mit Zwischenzielen ist ebenfalls möglich. Weil man manchmal über C und D von A nach B kommt.

"HD Traffic" (InApp-Kauf) gibt zuverlässige und extrem genaue Verkehrsmeldungen aus. Der Beginn des Staus ist tatsächlich dort, wo ihn die App anzeigt. Die Länge des Staus, sowie die voraussichtliche Verzögerungszeit werden angegeben und auch diese Funktion konnte ich dieser Tage testen: Das stimmt punkt- und minutengenau.

Selbstverständlich ermöglicht die App das Speichern der Heimat- und Arbeitsadresse, persönlichen Favoriten, sowie das Sperren von Streckenabschnitten während der Navigation. Auch die im Adressbuch des Smartphones gespeicherten Kontakte können direkt "an navigiert" werden.

Die Routenberechnung ist sehr schnell, so dass eine etwa 250 km lange Strecke nach knapp 1 Sekunde geladen ist. Dann geht das volle Navigationsvergnügen auch schon los. Die Karte scrollt nahezu ruckelfrei über das Display und auch der Zoom arbeitet ohne Ruckler. Die Route ist jederzeit gut erkennbar.

Das Menü ist klar gegliedert und jede Funktion kann sofort erreicht werden.

Die 3D-Ansicht, hier der Berliner Reichtstag (Bildquelle: Google Play Store)
Die Preise:

Nach der 30-tägigen weltweit gültigen Testphase kann man Navigation, Sicherheitskameras und HD Traffic innerhalb der Anwendung (InApp-Kauf) kaufen.

Die aktuellen Preise sind:

Navigation (unbefristet)
Australien und Neuseeland, Europa, Nordamerika, Südamerika: EUR 19,99 je Region
Ein Land: EUR 14,99

Sicherheitskameras (1 Jahr)
 Australien und Neuseeland, Europa, Nordamerika, Südamerika: EUR 14,99 je Region
Ein Land: EUR 9,99

HD Traffic (1 Jahr)
Australien und Neuseeland, Europa, Vereinigte Staaten und Kanada: EUR 14,99 je Region
Ein Land: EUR 9,99

Der Hersteller:

ROUTE 66 stellt Softwarelösungen und Entwicklungskits für die weltgrößten Hersteller von Mobilgeräten her. Der Hauptsitz befindet sich bei Zürich in der Schweiz. ROUTE 66 hat Niederlassungen in West- und Osteuropa sowie Asien und verkauft seine Produkte und Dienstleistungen weltweit. http://www.66.com

Das PUG-Mannheim Fazit:

PUG-Mannheim Top-App


Eine klasse Navigations-App für Smartphone-User – und für mich zurzeit die allerbeste im Markt. Die App lässt aktuell kein Navigationsmerkmal vermissen, im Gegenteil: Sie bietet mehr als vergleichbare und teurere Apps und als festeingebaute teure Navigationslösungen der Fahrzeughersteller. Das Preis- / Leistungsverhältnis ist absolut akzeptabel. Route 66 Navigate gibt es in den App-Stores für iOS (iPhone und iPad), Android-Smartphones & -Tablets und ist ohne Wenn und Aber ein App-Tipp bei der PUG-Mannheim – Smartphones & More wert. Der Hersteller nennt seine App "Der spannendste Navigator für Ihr Android oder iPhone" – das kann ich bedingungslos unterschreiben.


Beim nächsten Treffen der PUG-Mannheim – Smartphones & More kann ich Euch Route 66 Navigate gerne vorführen.

Viele Grüße

Peter Bartsch
PUG-Mannheim – Smartphones & More

Keine Kommentare: