Du suchtest schon immer ein Forum, um Dich über "Smartphones & More" auszutauschen, Dich über Neuigkeiten im Hard- und Softwarebereich, oder über Smartphones allgemein zu informieren ?

Dann bist Du bei uns richtig:

Die PUG-Mannheim ist der Treffpunkt für alle User von "Smartphones & More", egal mit welchem Betriebssystem. Wir kümmern uns schwerpunktmäßig um die Systeme iOS, Android OS und Windows Phone, aber auch bei Bedarf um PalmOS, webOS, Windows Mobile, Blackberry und symbianOS. "PUG" steht als Abkürzung für "Palmusergroup" - unter diesem Namen wurde die heutige "PUG-Mannheim" 2002 gegründet. Da die Zeit des "Palm" schon lange Vergangenheit ist, nennen wir uns heute einfach nur "PUG", als Anlaufpunkt für eine Vielzahl mobiler Gadgets.

Viele User wissen gar nicht, welche tollen Funktionen in ihren Geräten stecken. Wir erläutern verständnisvoll mit Tipps und Tricks die große Welt des mobile Computings und zeigen welche zahlreichen kleine Helferlein in Form von Apps (Programmen) hierfür angeboten werden und wie diese den Alltag erleichtern.

Bei uns sind sowohl Profis als auch Anfänger gerne gesehen, die miteinander fachsimpeln und sicher sein können, hochaktuell über das Thema "Smartphones & More" informiert zu werden.

Die PUG-Mannheim trifft sich immer am dritten Mittwoch im Monat ab 18:00 Uhr (nächster Termin siehe unten im Laufband) im Restaurant-Café "Landolin", Speckweg 17, 68305 Mannheim-Waldhof.

Wir freuen uns über jeden neuen Teilnehmer. Sei dabei und mach' mit.

Termin vormerken

Nächstes Treffen: Mittwoch, 18.07.2018 ab 18:00 Uhr im Restaurant-Café "Landolin", Speckweg 17, 68305 Mannheim-Waldhof

31.12.2010

Ein Frohes Neues Jahr ...

... wünsche ich allen Mitgliedern, Gästen, Freunden und Gönnern der Palmusergroup Mannheim. Viel Glück, noch mehr Gesundheit und natürlich allzeit ein gut funktionierendes mobiles Gadget, egal mit welchem Betriebssystem.

Die Palmusergroup Mannheim wird sich 2011 wieder 13mal treffen. Für alle, die keine regelmäßigen Termine für unsere Treffen im Kalender haben, habe ich nachstehend die Terminübersicht über unsere Termine in 2011:

·         Mittwoch, den 19.01.2011 – 18:00 Uhr
·         Mittwoch, den 16.02.2011 – 18:00 Uhr
·         Mittwoch, den 16.03.2011 – 18:00 Uhr
·         Sonntag, den 17.04.2011 – 15:30 Uhr (PALMsonntagstreffen)
·         Mittwoch, den 20.04.2011 – 18:00 Uhr
·         Mittwoch, den 18.05.2011 – 18:00 Uhr
·         Mittwoch, den 15.06.2011 – 18:00 Uhr
·         Mittwoch, den 20.07.2011 – 18:00 Uhr
·         Mittwoch, den 17.08.2011 – 18:00 Uhr
·         Mittwoch, den 21.09.2011 – 18:00 Uhr
·         Mittwoch, den 19.10.2011 – 18:00 Uhr
·         Mittwoch, den 16.11.2011 – 18:00 Uhr
·         Mittwoch, den 21.12.2011 – 18:00 Uhr

Wie wir bereits im Mai 2010 besprochen haben, wird das 9. PALMsonntagstreffen der Palmusergroup Mannheim am 17.04.2011 wieder in unserer Location "Reblaus" in Mannheim stattfinden. Ich gehe davon aus, dass es diesmal eine etwas überschaubarere Runde als in den vergangenen Jahren werden wird, da die Palmusergroup Mannheim ab 2011 alleiniger Veranstalter des PALMsonntagstreffens sein wird und die Palmusergroup Frankfurt, mit denen wir die letzten 8 PALMsonntage gemeinsam veranstaltet haben, m.W. ebenfalls ein PALMsonntagstreffen veranstalten wird und sich somit die Besucher entsprechend aufteilen werden, was auch in Ordnung ist. 

Ein herzliches Dankeschön an alle, die auch 2010 zu 13 gelungenen Treffen beigetragen haben. Es macht jeden Monat auf ein neues sehr viel Spaß mit Euch.

Viele Grüße und bis bald

Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim

23.12.2010

110. Treffen der PUG-Mannheim am 22.12.2010

Bericht von Thorsten

Gerätestatistik des Abends:

4 iPhone 4
3 iPhone 3GS
1 iPhone 2
3 iPads
2 Samsung Galaxy
1 Palm Pré
1 Palm T3
2 MacBook´s
1 MacBook Pro
Diverse Handys

Am letzten Treffen der PUG in 2010, hat es 12 Fans des „Mobile-Computing“ in die „Reblaus“ nach Mannheim verschlagen. Unser PUG-Leiter Peter überraschte uns mit einem schönen "Schokoladen-Tannenzapfen", den er liebevoll gestaltet hatte. Der Schwerpunkt des heutigen Abends, lag eindeutig bei den Apple iPads. Hier wurde über Sinn und Zweck eines solchen Gerätes diskutiert und wir kamen alle zu dem Schluss, dass es zwar ein schönes Gerät ist, aber kein Ersatz für einen PC darstellt.

Petra und meine Wenigkeit, versuchten uns an einem iPhone 2, das in den USA erworben wurde. Es sollte uns aber bis zum Ende der PUG nicht gelingen, dass Gerät mit einer deutschen SIM Karte zum laufen zu bringen. Ich habe kurzer Hand entschlossen das Gerät mit nach Hause zu nehmen und mir damit die Nacht um die Ohren zu schlagen (wir wollen doch unseren Claudio wieder glücklich machen).

Sehr positiv wurde über das neue Tagesschau App für das iPhone und iPad gesprochen. Mit dieser App machen Nachrichten wieder richtig Spaß. Und heute kam sogar schon das erste gute Update dafür raus.

So verging der Abend wieder wie im Flug und gegen 22:30 Uhr war er auch schon wieder vorbei. Es war ein schöner und besinnlicher letzter PUG Abend im Jahre 2010 und ich wünsche allen PUG-Teilnehmern und die die es noch werden möchten ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr. 

Einige Bilder vom Treffen gibt's hier

Viele Grüße
Thorsten

18.11.2010

109. Treffen der PUG-Mannheim am 17.11.2010

12 Besucherinnen und Besucher machten sich an diesem kühlen November-Abend auf den Weg in die "Reblaus" nach Mannheim-Sandhofen, um das 109. Treffen der PUG-Mannheim abermals zu einem interessanten Abend werden zu lassen.
Zunächst die Gerätestatistik:
4 iPhones4
4 iPhones 3G/3GS
1 iPad
1 Palm Pixi
1 Palm Centro
1 HTC Diamond 2
1 HTC HD2

Man sieht daran, was die Schwerpunkthemen des Abends waren, nämlich abermals die apple-Produkte. Es entfachte eine Diskussion, über die Vor- und Nachteile der Kalenderapps, genauso, wie ich sie aus früheren Palmzeiten kenne. Es wurde der Standardkalender mehr oder weniger "abgewatscht", weil Funktionen, die im professionellen Terminmanagement einfach dazu gehören, schlichtweg fehlen. Als Beispiel hierzu dient der Eintrag unseres Treffens, das immer am dritten Mittwoch eines Monats stattfindet. Das kann der Standardkalender nicht ! So widmeten wir uns den Apps "miCal" und "PocketInformant", aber auch hier fehlt genau diese Funktion. Dennoch machen diese beiden Programme deutlich mehr Freude als der Standardkalender, da alleine schon die Aufmachung der einzelnen Ansichten deutlich benutzerfreundlicher ist, als der Standardkalender. Auch die Funktionsauswahl ist deutlich größer, als die des apple-Kalenders und so kommt der User einfach nicht umhin, sich eine Alternativ-App zu suchen.

Das große Warten auf iOS 4.2 ist auch bei uns angekommen, sollte diese Betriebssystemversion doch schon mehrfach Anfang November erscheinen, kursieren jetzt Daten wie z.B. der 24. Dezember. Vielleicht bringt uns ja wirklich das Christkind, ein neues OS auf den Gabentisch. 

Auch wenn auf den meisten Smartphones noch eine Navigationssoftware zu finden ist, gehen die eingefleischten User mittlerweile den Weg eines unabhängigen Navigationssystem, gerade auch deshalb, weil die Einstiegsmodelle preislich derartig interessant geworden sind, so daß man diese teilweise schon unter 100 Euro erwerben kann. Damit ist dann das Telefon frei für die eigentlichen Aufgaben, nämlich Telefon- und Datenverkehr.

Der Abend verging wieder wie im Flug; es zeigte sich abermals, wieviel Gesprächsstoff unsere kleinen Helfer hergeben. Es war interessant, lustig und wirklich abwechslungsreich, so daß bei keinem der Teilnehmer auch nur ansatzweise Langeweile aufkam.
Ganz besonders gefreut habe ich mich über den Besuch von PUG-Mitglied Benno ("BenBuster"), der nach langer Krankheit so weit wieder hergestellt ist, endlich wieder seinen Interessen nachzugehen und somit auch einmal wieder die PUG-Mannheim zu besuchen.
An dieser Stelle noch einmal der Hinweis auf unser Dezembertreffen: Das Dezembertreffen findet aus organisatorischen Gründen nicht am dritten Mittwoch (15.12.2010), sondern erst am vierten Mittwoch, also am 22.12.2010, 2 Tage vor Weihnachten statt. Bitte vermerkt Euch das, falls noch nicht geschehen gleich im Kalender.
Ich wünsche Euch allen eine schöne und besinnliche Vorweihnachtszeit.

Viele Grüße
Peter Bartsch 
Palmusergroup Mannheim

21.10.2010

108. Treffen der PUG-Mannheim am 20.10.2010

Was für ein Datum: 20.10.2010, eigentlich ein Datum, an dem Hochzeitstagvergessliche den Weg aufs Standesamt antreten um den Bund der Ehe zu schließen, doch es war 'mal wieder ganz anders: 12 Freunde und Fans des "Mobile Computings" fanden den Weg zur Mannheimer Palmusergroup und wieder up-to-date gebracht zu werden, aber vor allem mit Gleichgesinnten sich über die weite Welt dieser großen Thematik auszutauschen.
Und so war es das Treffen Nr. 108, an dem wieder ein Neumitglied den Weg zur PUG fand. Punkt 18 Uhr betrat Salvatore die heiligen Hallen der "Reblaus" und war bereits nach wenigen Minuten mit im Thema, als käme er schon jahrelang zur PUG. Stolz präsentierte auch er sein iPhone3GS mit allen Apps, was aber m.E. schon in Kürze einem "Vierer" weichen muß.
Nach vielen Monaten der Abstinenz fanden auch einmal wieder Gabs und Rainer den Weg nach Mannheim und so krallte sich Gabs gleich den David, der ihr abendfüllend sein Android-Samsung-Galaxy nahe bringen wollte. Ob er überzeugend argumentiert hat, werden wir sehen, wenn Gabs das nächste Mal die PUG-Mannheim besucht und einen Androiden ihr Eigen nennt.
Magggus vom Smartphone-Podcast www.in-der-tasche.de fand auch wieder den Weg nach Mannheim und präsentierte uns stolz sein Podcast T-Shirt im knalligen Hellblau. Ein ganz großes Dankeschön ergeht an die Mutter seiner Freundin, die dieses T-Shirt mit Ihren Näh- und Bügelarbeiten ermöglichte.
Die Gerätestatistik des Abends:
·         2 iPhone4
·         4 iPhone 3GS
·         1 iPhone 2G
·         1 iPad
·         1 Samsung Galaxy S900
·         1 Blackberry Bold 9700
·         1 Palm Treo 680
·         1 Palm Pré
·         1 Palm Tungsten T3 (wem der wohl gehörte …)
·         1 Sony TH-55
·         3 Nokia-Handies

Es war ein Abend der Themenvielfalt, so verfolgte Kai nebenbei die Entwicklungen bei der jüngsten apple-Präsentation, Bernhard präsentierte "Lockscreen", mit dem endlich Termine und alle anderen Ereignisse auf den Sperrbildschirm des iPhones gebracht werden kann, Petra präsentierte ihr gerade 24 Stunden altes iPhone4 und hat gleichzeitig an diesem Abend einen Abnehmer für ihr iPhone3GS gefunden, PUG-Newcomer Salvatore wusste gar nicht, wo er zuerst hinhören sollte und Magggus, ja Magggus machte natürlich wieder eifrig Werbung für "seinen" Podcast www.in-der-Tasche.de und ließ dabei sein iPad die Runde machen. Der Abend war gelungen und kurzweilig und machte Freude auf das November-Treffen am 17.11.2010.
Zum Schluss noch ein Termin-Hinweis: Das Dezember-Treffen findet aus organisatorischen Gründen nicht am dritten Mittwoch (15.12.2010), sondern erst am vierten Mittwoch, das ist der 22.12.2010, wie immer ab 18:00 Uhr statt. Bitte gleich im Kalender abändern.
Ich freue mich, beim nächsten Mal nach meiner OP wieder genesen zu sein und mit Euch gemeinsam das bunte Treiben der mobilen Welt wieder erleben zu dürfen.
Viele Grüße
Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim

16.09.2010

107. Treffen der PUG-Mannheim am 15.09.2010

Bericht von "Magggus"

Der Leiter der PUG Mannheim und ich, wir haben schon länger versucht uns nach dem Palmsonntag wieder einmal zu treffen und beim Septembertreffen der PUG Mannheim war es soweit. Ich kannte die Basisstation der PUG Mannheim ja bereits vom Palmsonntagstreffen 2010 und so war die Anreise aus Richtung Frankfurt ein Leichtes. Das Willkommen war sehr herzlich und im Laufe des Abends steigerte sich die Besucherzahl auf sensationelle 21 Personen. Das überraschte nicht nur mich sehr, sondern auch Peter und wir führten diesen Ansturm auf seine Einladungsmail zurück.

In seiner Mail kündige Peter nicht weniger an, als die Rotationsumkehr der Erde an und so war es dann um ca. 19 Uhr soweit, Peter verkündete die Neuigkeit des Abends. Er kehrt Windows Mobile den Rücken zu und wendet sich offen dem Apple iOS als neue Heimat zu.  Der Raum war still und die Stimmung wurde erst wieder heiter, als sie Peter mit einem Zitat auflockerte: "Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern", dann wurde intensiv diskutiert, gelästert. Man kann gut an der Gerätestatistik sehen, daß Peter sich der Masse zugewendet hat. An diesem Abend waren folgende Geräte vertreten:

10 iPhones, davon ein Vierer
4 Treo 680
4 WinMob HTC
1 Samsung Galaxy S 900
2 Blackberries 9700 Bold
2 Palm Pre
1 Simvalley RX-80 V3

Diskussionen wurden u.a. geführt über das Freischalten von iPhones, neueste Software auf allen vertretenen Plattformen und einige lernten neue Menschen mit gleichen Interesse kennen. Ich hatte sehr nette Tischnachbarn und wir tauschten eifrig Adressen und Tipps aus. Immer wieder schön sind die Erlebnisse wenn man Twitter-Follower zum ersten mal im richtigen Leben trifft. Da war das Lachen vorprogrammiert und führte zu einigen Erleuchtungen auf beiden Seiten. Ich erhielt noch einmal die Gelegenheit meinen Podcast in-der-tasche.de schmachkhaft zu machen.

Peter hatte im Monat zuvor bereits beste Arbeit geleistet und ich musste nur noch Detailfragen klären. Hörer persönlich zu treffen und sich so Anregungen für neue Beiträge zu holen war für mich natürlich eine wichtige Motivation diese PUG zu besuchen. Andere Anwender haben andere Ideen und Wünsche und davon profitieren letztlich alle Beteiligten.

Alles in allem war der Abend ein sehr rundes und schönes Erlebnis und an Peters Stelle würde ich mich nicht wundern wenn er mich mal wieder begrüßen darf bei 'seiner' PUG.

(C) Magggus 2010

Bilder vom Treffen gibt's hier

29.08.2010

SWR3-App für webOS kommt aus der Metropolregion Rhein-Neckar

PUG-Mannheim-Mitglied Marcel hat für den Radiosender "SWR3" die webOS-Applikation entwickelt, die nun veröffentlicht ist. 


In nachfolgenden Links erfahrt Ihr alle Details zur App, zum "SWR3-Elchradio" und dort findet Ihr natürlich auch die Downloadmöglichkeit: KLICK und KLICK

Viele Grüße

Peter Bartsch 
Palmusergroup Mannheim

19.08.2010

106. Treffen der PUG-Mannheim am 18.08.2010


Bericht von Kai-Uwe
Dieses Treffen war mit 12 Personen wieder mal sehr gut besucht. Es waren fast alle Stühle belegt. Aufregend fand ich, dass wir dem Namen PUG alle Ehre machten, weil endlich einmal wieder vier Palm Geräte anwesend waren. 
Wie schon die letzen Zusammenkünfte zeigten, wird die PUG Mannheim natürlich immer Apple-lastiger. Woran das wohl liegen mag ? Am Preis der Geräte sicher nicht. ;-) Was gab es dieses Mal zu bestaunen und an was konnten sich die Teilnehmer erfreuen ?
- 2x iPad
- 1x iPhone 4
- 2x iPhone 3G
- 2x iPhone 3GS
- 3x Palm Pré 
- 1x Palm Pixi
- 1x Blackberry
- 1x Samsung Galaxy S mit Android 2.1 
- 2x HTC HD2 mit WinMob
- 1x Nokia Communicator
- und und und – und… ja auch ein Treo680 wurde gesichtet. 
Ich bin immer wieder begeistert von den Gesprächen bei den PUG-Treffen. Es wurde sich über Kündigungen bei Mobilfunkprovidern ausgetauscht, aber auch über Datentarife selbiger "gestritten". Ein großes Thema des Abends war auch die Barcodeerkennung am Beispiel einer Schachtel Zigaretten. Ich mag die PUG Mannheim schon allein deswegen, weil ich immer wieder Informationen und Eindrücke über diverse Gadgets erhalte. Außerdem berichten die Teilnehmer auch sehr intensiv über ihre persönlichen Erfahrungen mit ihren Geräten. Das geht von der Akkulaufzeit bis hin zur RAM Größe und diverser Macken die mittels Zusatzanwendungen ausgemerzt wurden. 
Das Restaurant war dieses Mal sehr voll, was dazu führte, dass die Bedienung ab und an zu wünschen übrig ließ. Am meisten jedoch nervte uns alle die musikalische Beschallung in unserem Raum. Wir mussten dreimal darauf hinweisen, dass sie uns nervt und um Abschaltung bitten. 
PUG-Leiter Peter bescherte uns Teilnehmer abschließend noch mit einer Überraschung. Er verloste sein Abschiedsgeschenk seines bisherigen Mobilfunkanbieters, einen Deuter Rucksack. Die Frage lautete: Mit welchem Gerät erschien er vor genau 8 Jahren erstmals im August 2002 bei der PUG Mannheim? Na liebe Leser, wisst ihr die Antwort? Hier ein kleiner Hinweis. Es war definitiv ein s/w Gerät. 
Abschließend noch etwas Werbung für alte Haudegen in Sachen Palm. Toem aus Düsseldorf startete zusammen mit Magggus aus Frankfurt mit www.in-der-tasche.de einen neuen Podcast über Smartphones und Apps. Abonniert es bei iTunes und lernt mehr über interessante und nützliche Anwendungen.
Insgesamt empfand ich es wieder als einen sehr schönen Abend in illustrer Runde. Ich sah viele neue Gesichter und auch ein paar alte Hasen waren anwesend. Ich freue mich jetzt schon auf weitere nette Treffen.
Einige Bilder vom Treffen gibt's hier
Viele Grüße 
Kai-Uwe

22.07.2010

105. Treffen der PUG-Mannheim am 21.07.2010


Es war ein schwülheisser Mittwochabend in Mannheim - Grund genug für die Palmusergroup Mannheim das Juli-Treffen OpenAir im Biergarten der "Reblaus" abzuhalten. Die Geräteauswahl des Abends kann sich durchaus sehen lassen - es waren Geräte aus fast 10 Jahren mobile Computing am Tisch:

1 Palm Pré
1 Palm M500 
1 Sony TH-55 
2 HTC HD2 
1 HTC Touch Pro 2 
4 iPhones 3GS 
1 iPad 16GB UMTS

Das letztgenannte, das iPad war unter den Besuchern natürlich der Hingucker schlechthin. Petra präsentierte uns als dessen Eigentümerin alle Vorzüge ihres neues Spielzeuges und so wanderte das iPad den ganzen Abend von Hand zu Hand. Neben einigen Aaahhhs und Ooohhs wurde auch gleich wieder über das Für und Wider des iPads diskutiert und in wie weit man damit ein richtiges Notebook, welches man zu den iPad-Preisen schon in rechts guten Ausstattungen erwerben kann, ersetzen kann.

Zum ersten Mal fand Frank den Weg zur Palmusergroup Mannheim und bereicherte uns endlich mit einem Palm Pré mit webOS. Es ist schon erstaunlich, daß seit der Produktpräsentation durch den O2-Shop Mannheim im Oktober 2009 bislang der Palm Pré in unserer PUG überhaupt keine Rolle spielte, sieht man von unseren Gästen am PALMsonntag einmal ab. Und so brachte uns Frank nett und kompetent auf den aktuellen Status von webOS, berichtete von seinen Erfahrungen, seinen Synchronisierungserlebnissen, seinen täglichen Benutzungsmerkmalen und der Akkulaufzeit des Palm Pré.

Im Zuge dieser Diskussion entwickelte sich dann eine generelle Diskussion zu Akkus und deren Laufzeit. Wir wollen immer leistungsstärkere Geräte, wollen jedoch nicht, daß diese durch den Akku dicker und schwerer werden. Wir wollen große und brillante Displays und leistungsstarke Prozessoren - also gilt es Kompromisse zu machen. Es zeigte sich, daß die Geräte bei jeder möglichen Gelegenheit nachgeladen werden, egal ob im Büro, im Auto oder zu Hause, um die schwachen Akkulaufzeiten der aktuellen Geräte zu umgehen. Den Rekord stellte PUG-Mitglied Bernhard auf, der von 4 Ladestationen alleine in seiner Wohnung berichtete. Vorbei sind die Zeiten, in denen unsere mobilen Begleiter nur alle 14 Tage zum Nachtanken an das Stromnetz gehängt wurden.

PUG-Mitglied Gunther berichtete von seinem letztwöchigen Ausflug zum Treffen der Palmusergroup Frankfurt und davon, wie glücklich deren PUG-Leiter Gerhard mit seinem neuen iPhone 4 ist. Gerhard ist vom HTC HD2 mit Windows Mobile entsprechend umgestiegen. Hieraus entstand das Thema "iPhone4", dessen Empfangsprobleme, dessen Preise und und und. Ich selbst durfte vor kurzem ein iPhone4 ausgiebig testen. Meine Meinung zu apple und Co. ist ja hinlänglich bekannt, aber dieses Gerät hat selbst mich begeistert. Ich bin absolut überzeugt von der Handware an sich, das iPhone4 liegt super in der Hand, es knarzt nichts, das Display ist brillant, scharf und klar, OS4 läuft superstabil, recht flott und sehr anwenderfreundlich, die Möglichkeit Ordner anzulegen war längst überfällig. Doch nicht nur positives habe ich vom iPhone4 zu berichten. Nach wie vor finde ich den apple-Kalender eine Katastrophe, wenn man doch die gängigen Programme anderer Betriebssysteme kennt, auch Multitasking bin ich durch meine jahrelange Freundschaft zu Windows Mobile etwas anders gewohnt - und dann natürlich der Preis. Ohne Vertrag muß man derzeit ca. 1.000 Euro in Deutschland ausgeben, in England oder Frankreich kann man das iPhone4 bereits so um die 700 Euro erwerben. Hinzu kommt eine aktuelle Lieferzeit von ca. 9 Wochen. Ich bin mir dennoch sicher, daß das iPhone4 mindestens genau so viel Geschichte wie seine Vorgänger schreiben wird. 

Im Laufe des Abends zogen dunkle Wolken über Mannheim-Sandhofen und der so lang ersehnte Regen kam endlich mit einem leichten Gewitter und vor allem einer frischen Brise. Wir harrten der Dinge, die da noch kommen sollten und hatten Recht draußen unter großen Sonnenschirmen zu bleiben, denn es regnete sich aus und wir konnten das 105. Treffen im Biergarten gegen 22:30 Uhr gutgelaunt und topinformiert beenden. 

Erwähnenswert zum Schluss ist die Tatsache, daß diesmal nicht ein Mailänder Schnitzel aus der Küche kam, die PUG-Mitglieder zogen aufgrund der großen Hitze doch lieber die große Salatschüssel oder ähnlich leichte Speisen vor. Aber die kühlen und kalten PUG-Abende kommen mit Sicherheit wieder - und dann darf Reblaus-Chef "Edde" uns auch wieder mit massenweise "Mailändern" versorgen ;-)

Das nächste Treffen findet am 18.08.2010 statt.

Einige Bilder vom Treffen gibt's hier.

Viele Grüße

Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim

17.06.2010

104. Treffen der PUG-Mannheim am 16.06.10

Bericht von Thorsten

Nach einer anfänglich kleinen Runde konnte man bei der PUG-Mannheim zum Ende hin wieder 9 Userinnen und User des "mobile computing" zählen. Vertreten waren iPhones, WindowsMobile-Geräte und auch 2 PalmOS-Geräte.
Das Thema des Abends war natürlich die Einführung des neuen iPhone 4 mit all seinen Vor- und Nachteilen, die Meinungen bezüglich des Preises gingen auch hier weit auseinander. Die PUG Mitglieder spekulierten, wann das iPhone 4 in Deutschland zu bekommen ist und ob das Monopol wieder bei der Telekom liegt.  So wie es aussieht wird der Tag der Tage wohl der 24.06.2010 sein und es wird es wirklich zunächst nur bei der Telekom geben.


Weiterhin  stellte uns PUG Mitglied Petra ihren neuen E-Book Reader, den Kindle von Amazon vor, ein, wie ich finde wunderschönes Gerät. Daneben verriet sie uns, daß sie sich von Ihrem iPhone 3GS getrennt hat, nun mit einem relativ einfachen, auch schon in die Jahre gekommenen Nokia-Klapphandy telefoniert und auf das iPad wartet.

Apropos iPad: Petra, Angelika und ich machten uns kurz vor Ladenschluß auf den Weg in den nahen Media-Markt, eben wegen des iPads. Und hätte es dort noch iPads gegeben, Petra hätte ganz bestimmt zugeschlagen, doch leider war auch hier nur das Wort "Ausverkauft" zu hören.

Ein weiter Höhepunkt des Abends waren eindeutig die schönen und guten Eiskreationen der "Reblaus".

Nach ein paar lustigen Videos und einer Runde Twitter ging der Abend wie immer viel zu schnell vorüber.

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal ...
Thorsten

20.05.2010

103. Treffen der PUG-Mannheim am 19.05.10

... oder "als der iPad kam" ..., aber dazu später mehr.

Bericht von Daniel

Das Treffen fing schon unüblich an, Thorsten sorgte schon zu Beginn für Begeisterung mit seiner Kreation eines Poloshirts für die Palmusergroup Mannheim, was im Verlauf des Abends zu einer Sammelbestellung führte.

Thorsten und Petra sorgten auch bei Jutta, die mit ihrem Mann extra aus Frankfurt kam, für Begeisterung, zum einen, weil Thorsten Ihren Treo reparieren konnte, zum anderen weil Petra Jutta´s Notebook zum Laufen brachte. Das nennt man Service!

Im Gegensatz dazu konnte auch die bedingt negativen Seiten von Service in Augenschein genommen werden:

Beim letzten Treffen hatte Dieter seinen "HTC Touch Pro 2" dabei, bei dem sich die senkrecht aufgebrachte optische Blende von der Akkufachabdeckung gelöst hatte. Daraufhin hatte er das Gerät vollständig einschicken müssen, um es dann nach längerer Zeit zurückzuerhalten. Der Schaden war zwar behoben, aber man hätte, ohne das Gerät vollständig einzuschicken, ihm doch schnell und unbürokratisch die Akkufachabdeckung zusenden können. Letztendlich konnte Peter Dieter helfen, in dem er das letzte Backup erfolgreich einspielte und der HTC Touch Pro 2 wieder problemlos mit allen Anwendungen funktionierte.

An dieser Stelle ist hervorzuheben, dass dies eines der Herausstellungsmerkmal der PUG Mannheim ist, das denen, die Hilfe benötigen, unkompliziert und schnell geholfen wird. Das ist heutzutage nicht selbstverständlich! Deshalb hat ja Claudio auch Petra so gern!

Es sollte auch nicht unerwähnt bleiben, dass Juttas sehr kleiner Hund das jüngste Mitglied der PUG Mannheim geworden ist.

Zwischenzeitlich hatte sich eine heftige Diskussion entwickelt, ob schon der Besitz oder nur die Nutzung eines Radarwarners, der heutzutage selbstverständlicher Bestandteil bei vielen Navigationslösungen ist, strafbar ist und welche rechtliche Konsequenzen dies zur Folge hat. Der Verweis auf den Vortrag von Norbert, den er am 28. März 2010 beim PALMsonntagstreffen über dieses Thema gehalten hat, führte nur bedingt zur Beruhigung der Diskussion.

Anschließend haben wir einige organisatorische Angelegenheiten in der Gruppe besprochen, unter anderem auch die künftige Ausrichtung des PALMsonntagstreffen. Hierzu wird sich Peter dann zu gegebener Zeit noch äußern.

Zu Beginn des Treffens wurde, zwar kurz, das iPad von Apple besprochen, aber da keiner der Mitglieder so rechtes Interesse daran hatte, wandte man sich anderen Themen zu, das änderte sich jedoch auf einmal schlagartig!

PUG-Mitglied Rocco, der mit Unschuldsmiene schon eine Weile da war, zückte aus seiner Tasche urplötzlich ein nagelneues iPad aus der Tasche!!! Dies wurde ihm von http://www.zaubzer.de leihweise zur Verfügung gestellt, dafür möchten wir uns an dieser Stelle recht herzlich bedanken.

Das Highlight des Abends war gefunden!

Jeder durfte das iPad mal ausprobieren und auch der Bewegungssensor konnte ausgiebig getestet werden: Claudio z.B. versuchte sich in „StarWars“ als X-Wing-Pilot.

Es entwickelte sich umgehend eine ernsthafte Auseinandersetzung mit dem iPad:

Für welche Käuferschichten ist das iPad konzipiert, welche Anwendungsszenarien gibt es und welche Vor- und Nachteile sind schon festzustellen?

Im Hinblick darauf welche Käuferschichten damit angesprochen werden sollen, kamen die Mitglieder zu dem Schluss, dass natürlich „Apple-Jünger“ oder auch sog. „early adopters“ wohl die eine Zielgruppen sind, aber auch PC-/Mac-User, die für bestimmte Anwendungen nicht extra den PC / das Notebook „hochfahren“ möchten. D.h. auf dem iPad werden Anwendungen genutzt, die mehr auf das Konsumieren oder die Informationsbeschaffung ausgerichtet sind, wie z.B. Musik hören, Bilder und Filme anschauen, Spiele, Bücher lesen, im Internet surfen oder E-Mails lesen.

Aber auch im beruflichen mobilen Umfeld sind Anwendungen denkbar, wie z.B. Präsentationen, Nutzung von Nachschlagewerken/Fachliteratur/sowie Bau-/Schaltpläne (z.B. bei Reparaturen).

Die Mitglieder kamen zu dem Schluss, das der Erfolg von dieser Gerätegattung davon abhängt, welche sinnvollen Anwendung zukünftig hierfür entwickelt werden, dies trifft auch auf die bald erhältlichen Konkurrenzprodukte zu. Dies hängt natürlich auch davon ab, inwieweit die Entwicklergemeinschaft bereit ist hierfür neue Anwendungen unter Berücksichtigung des Bedienkonzeptes zu entwickeln bzw. bereits bestehende Anwendungen zu portieren. Bei diesem Punkt entstand eine kurze Diskussion zwischen den Mitgliedern, wie die Entwicklergemeinschaft im positiven Sinne zu motivieren ist hierfür entsprechende qualitativ hochwertige Anwendungen zu entwickeln.

Hardwareseitig gibt es an dem iPad, bis auf einen Wesentlichen Punkt, nicht viel zu bemängeln: die Anzahl der Schnittstellen/Anschlüsse muss erweitert werden, d.h. es besitzt keinen Cardreader und keine USB-Anschlüsse für externe Geräte, so dass man gezwungen ist den PC/das Notebook zu „bemühen“. Es wurde noch bemängelt, dass das iPad für ein mobiles Geräte im Vergleich zu einem Macbook Air zu schwer ist, und dass ein 7 Zoll Display die optimale Größe wäre.

Abschließend darf nicht unerwähnt bleiben, dass Peter, als er sich mit dem iPad auseinander setzte, erstmalig so etwas wie Freude zeigte. Und das bei einem Apple-Produkt !!! Dieser Moment wurde in Bild und Ton festgehalten! Jedoch fiel der Film und auch die Bilder leider der "Zensur" zum Opfer, auf YouTube wäre dies bestimmt ein Highlight gewesen!

Peters augenscheinliche Begeisterung für das iPad wurde von den anderen Mitgliedern bzw. Apple-Usern gleich zum Anlass genommen ihn mal wieder auf die „helle Seite des Mondes“ zuziehen. Gleich wurde noch ein neuer passender Nickname für ihn gesucht, dabei kamen so schöne Kreationen heraus wie "iPad-Peter", "iPete", "iPeter" oder "iPit". 

Ich glaube jedoch, dass er, trotz seiner Vorliebe und Festlegung auf Windows Mobile, bei „McPalmi“ bleiben wird, „McWin“ hört sich auch nicht so toll an.

Nach einem interessanten und witzigen Abend endet das Treffen gegen 22:30 Uhr.

Viele Grüße
Daniel
mit dem NOKIA E 71 einziger Symbian-Nutzer des Abends :-(

Bericht von Jutta

Diesen Monat wollte ich mich wieder mal mit der Petra treffen, damit sie meinen Compi auf die richtige Spur bringt, denn er zickte. Mein TomTom sollte auch gleich überholt werden.

Bei strömendem Regen kam ich in Mannheim an.  Peter war schon in den heiligen Hallen der "Reblaus" und begrüßte mich sehr herzlich und so langsam füllte sich der Tisch bis zum letzten Platz. 

Mit dem Miniwerkzeug von Petra konnte ich wieder mit meinen Teilchen drei Leute beschäftigen und Torsten konnte das Innenteil von meinem Treo zerlegen und so meinen toten Klingelton zu neuen Taten erwecken. Danke Thorsten ! Bei strömendem Regen bin ich wieder zufrieden Richtung Frankfurt gefahren.

Für Computer, mobile Geräte, oder OS-Fragen wird  bei einem PUG-Treffen auch älteren unwissenden Leuten sehr gut geholfen ihren Spieltrieb zu befriedigen.

Viele Grüße
Jutta aus Frankfurt

Einige Bilder vom Treffen gibt's hier

22.04.2010

102. Treffen der PUG-Mannheim am 21.04.10


Nach den Feierlichkeiten anlässlich des 100. Treffens der PUG-Mannheim und des PALMsonntagstreffens gab es zum April-Treffen schon wieder etwas zu feiern: Das Betriebssystem "Windows Mobile" wurde am 19.04.2010 10 Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch. Die Erfolgsgeschichte des Betriebssystems von 2000 bis heute könnt Ihr weiter unten im nächsten Beitrag nachlesen.

Kurz nach 18 Uhr waren wir nur zu dritt. Petra, Daniel und ich dachten schon, wir könnten das 102. Treffen der PUG-Mannheim in Petras neuem, kleinen roten Fiat 500 abhalten, aber plötzlich kamen sie aus allen Löchern und die Bärenstube war binnen kurzer Zeit mit 12 Mitgliedern gut gefüllt. Dennoch war das "kleine Auto" ein Objekt der Begierde und jeder wollte es zumindest einmal anschauen, wenn nicht sogar probesitzen.

Während des Eintreffvorganges der PUG-Mitglieder machte David seine ganz persönlichen OS-Charts auf und verkündete plötzlich, siegesgewisss und ohne Vorwarnung, daß unter den bisherigen Anwesenden PalmOS das am stärksten vertretene Betriebssystem sei. Doch es dauerte nicht lange, da waren mehr WindowsMobile-Geräte als Palm OS – Geräte da und nur kurze Zeit später, war die Apfelfraktion dann doch wieder, wenn auch in geringer Überzahl. David kam also recht schnell wieder auf dem Boden der Realität an ;-).

Und so ging die Diskussion auch gleich in Richtung apple, wo sich dieser Tage ein Bediensteter von apple den Lapsus erlaubte, einen Prototypen des neuen iPhones, welches wohl "iPhone 4G" oder "iPhone HD" heissen wird, in einem Cafe liegen ließ bzw. verloren hat. Eine wirklich tolle Markt- und Werbestrategie von apple. Denn welcher Mitarbeiter, der einen Prototypen testen kann bzw. darf, geht so leichtsinnig damit um ??? Die iPhone-User fiebern auf jeden Fall dem Releasetermin des neuen iPhones massiv entgegen. Dies wird nach jetztigen Erkenntnissen etwa im Juni/Juli 2010 sein.

Nachdem auf unseren neuen Tischaufstellern nun 6 mobile Betriebssysteme dargestellt sind (Palm, Windows Mobile, apple, Symbian, Blackberry und Android) machte das Thema der mobilen Zukunft die Runde. Welche Betriebssysteme werden sich in der Zukunft den Markt teilen ? Wir waren uns einig, daß apple hier eine ganz große Rolle spielen wird, aber auch Symbian, alleine schon durch die "traditionellen Hersteller" ganz weit ober mitspielen wird. "WindowsMobile", was künftig "WindowsPhone" heissen wird, wird es u.E. sehr schwer haben, sich auf dem Markt zu behaupten, wenn es nicht richtig vermarktet wird. Dennoch sehen wir es vor dem noch recht jungen Android von Google. Einige sagen "WindowsMobile" bzw. "Windows Phone" sogar den gleichen Weg voraus, den PalmOS gegangen ist. Ich persönlich bin da ganz anderer Meinung. Der Blackberry wird auch in Zukunft, insbesondere im Businessbereich eine Rolle spielen, schon alleine aufgrund der Stärke des Pushmailings. David, langjähriger Blackberry-User, berichtete, daß wenn er seinen Blackberry am Schreibtisch liegen hat, es durchaus vorkommen kann, daß eine Mail schneller auf dem Blackberry eingeht, als auf dem Desktop-PC. Und das hat schon 'was. Zusammenfassend müssen wir es einfach abwarten; es bleibt auf jeden Fall sehr spannend.

Leider hatten wir diesmal abermals kein webOS-Gerät am Tisch, auch wenn gerade die neuen Geräte "Palm Pré Plus" und "Palm Pixi Plus" am Verkaufsstart sind.

Ein weiterer Diskussionspunkt des Abends war die mobile Navigation. Diesen Markt teilen sich unter den Anwesenden ganz klar "TomTom" und "Navigon", wobei Daniel von seinem Falk-Navi berichtete und damit offenbar auch ganz zufrieden ist.

PUG-Mitglied Martin, der bei seiner letzten Anwesenheit noch mit 2 mehr oder weniger nicht mehr ganz funktionstüchtigen Treos daher kam, hat investiert und sich einen "HTC Touch 2" geönnt. Eine gute Entscheidung ;-). Nun befindet er sich in der Erkundungsphase, das neue Betriebssystem und das Gerät kennenzulernen und hat auch diesmal wieder den einen oder anderen wertvollen Tipp mit nach Hause nehmen können.

Dieter machte sich auch wieder auf den Weg aus dem schönen Odenwald nach Mannheim-Sandhofen und hatte leider nichts positives zu berichten. An seinem "HTC Touch Pro 2" löste sich die senkrecht aufgebrachte optische Blende auf dem Batteriedeckel, was ihn nun zu einer Geräterücksendung veranlasst. Solche Qualitätsmängel dürfen bei Geräten in der recht hohen Preisklasse einfach nicht passieren ! Auch ihm konnte insbesondere im Backup-Bereich einiges an Informationen mit auf den Weg gegeben werden. In der Rücksendephase wird sein guter alter "HTC P3300", das ist das Muttermodell des "XDA Orbit", wieder zum Einsatz kommen.

Viele weitere Themen füllten die schnellvergehenden Stunden, es wurden witzige und skurille Klingeltöne getauscht, Software vorgestellt und besprochen, aber auch über dies und das, was in dieser Welt gerade so vorgeht angeregt diskutiert. Selbst die isländische Vulkanwolke, die sich gerade über Deutschland in Auflösung befindet, war Thema beim April-Treffen der PUG-Mannheim.

Zusammenfassend war es trotz hochklassigem Fernsehfussball ein gut besuchtes, interessantes, aber auch lustiges Treffen, welches seine Fortsetzung am 19.05.2010 findet.

Viele Grüße

Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim

Bilder gibt's diesmal leider keine

16.04.2010

10 Jahre Windows Mobile

Meilensteine einer Erfolgsgeschichte

  • 19.04.2000 Pocket PC 2000 ("Rapier", CE 3.0 Basis), Touchscreen-Geräte, QVGA Display (240x320), CPU-Architekturen MIPS / SH3 / ARM
  • Aug. 2001 ActiveSync 3.5
  • 04.10.2001 Pocket PC 2002 ("Merlin", CE 3.0 Basis)
  • 19.02.2002 Pocket PC 2002 Phone Edition (CE 3.0 Basis), Touchscreen-Geräte nun auch mit Telefon-Modul
  • 22.10.2002 SmartPhone 2002 ("Stinger", CE 3.0 Basis)
  • Nov. 2002 ActiveSync 3.6
  • Apr. 2003 ActiveSync 3.7
  • 23.06.2003 Windows Mobile 2003 ("Ozone", CE 4.20 Basis)
  • 24.03.2004 Windows Mobile 2003 SE mit Umschaltung zwischen Portrait / Landscape, letztmalig mit VB Runtime
  • Jan. 2005 ActiveSync 3.8
  • 10.05.2005 Windows Mobile 5.0 ("Magneto", CE 5.1 Basis) mit nun 40 Geräte-Herstellern, Einführung von Persistent Storage, .NET Compact Framework 1.0, DirectPush
  • Sep. 2005 ActiveSync 4.0
  • 05.07.2006 ActiveSync 4.2
  • 31.01.2007 Windows Mobile Device Center 6.0 (für Windows Vista)
  • 12.02.2007 Windows Mobile 6 ("Crossbow", CE 5.2 Basis), .NET Compact Framework 2, SQL Server 2005 CE, OneNote
  • 13.02.2007 ActiveSync 4.5
  • 20.08.2007 Windows Mobile Device Center 6.1
  • 28.11.2007 Office Mobile 6.1: Upgrade mit Unterstützung für Office 2007 Dateiformate
  • 01.04.2008 Windows Mobile 6.1 (CE 5.2 Basis), Neuerung u.a. "Threaded SMS"
  • 11.05.2009 Windows Mobile 6.5 ("Titanium", CE 5.2 Basis), mit Titanium Heute Bildschirm, erste Version mit der Microsoft den Consumer offiziell als Zielkunde entdeckt, Geräte nun vermarktet als "Windows phone", Einführung der Dienste MyPhone und Windows Marketplace for Mobile
  • 30.07.2009 Bing für Windows Mobile 6.x
  • 02.02.2010 Windows Mobile 6.5.3 ("Maldives", CE 5.2 Basis), letztes offizielles Windows Mobile, Start Button wandert von li. oben nach li. unten, "Touchable Tiles" statt "Soft Keys"
Danke an Mobivents.com für das Zusammentragen der Erfolgsgeschichte. Bei unserem nächsten Treffen am 21.04.2010 werden wir auf diese 10 Jahre anstossen.

Viele Grüße

Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim

28.03.2010

PALMsonntagstreffen 2010

Über das PALMsonntagstreffen 2010 am 28.03.2010 berichtet nexave in einem ausführlichen Bericht.

Auch Jonas (TamsPalm Deutschland) berichtet über das, was an diesem PALMsonntag in Mannheim passierte.

Es hat wieder einmal richtig Spaß gemacht, die Stimmung war super und das Kommen hat sich absolut gelohnt. Alle, die nicht dabei waren, haben ein Community-Highlight verpasst.

Bilder vom Treffen gibt's hier

Viele Grüße

Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim

18.03.2010

PALMsonntag Warm-Up-Treffen am 17.03.2010


16 Personen kamen am ersten Frühlingstag des Jahres 2010 in die Mannheimer "Reblaus", um am "Warm-Up-Treffen" zum PALMsonntag 2010 teilzunehmen und sich unter Gleichgesinnten auf das großes Ereignis am 28.03.2010 einzustimmen. Und die Stimmung war super, auch wenn es diesmal wieder eher wie in einer MUG (Macusergroup), als einer PUG (Palmusergroup) zuging. Zahlreiche macbooks und iPhones füllten den Tisch, aber dennoch waren auch 5 Treo's 650/680 mit PalmOS und 3 WindowsMobile-Geräte am Start. Bedauerlicherweise war wieder kein PalmPré mit webOS anwesend.
 
Zum ersten Mal fand Martin den Weg zu uns, lässt doch nach 7 Jahren sein guter alter Begleiter, ein Treo 650 so langsam aber sicher die Alterserscheinungen durchblicken, informierte er sich sehr interessiert über das, was ihn in Zukunft begleiten könnte. Wie eine Art "Checkliste" sind wir seine Anforderungen durchgegegangen, um am Ende festzustellen, daß er aufgrund seines Profiles wohl am besten auf der WindowsMobile-Seite aufgehoben wäre. Daran anschliessend präsentierte ich ihm, als "WindowsMobile-Verfechter" die Gerätepalette sowie die Vielzahl der erhältlichen Software, und wenn ich mich nicht irre, ist eine Vor-Vor-Entscheidung wohl bereits gefallen. Doch zunächst steht die Aufgabe an, die Daten vom guten, alten Palm nach Outlook zu transferieren, was aber nach unserer Hilfestellung wohl kein Problem werden dürfte.
 
Auch "Krümelmonster" Christian war wieder dabei. Sein mit Tabakkrümel unterlegtes iPhone hat mittlerweile seine Gattin "geerbt" und so stellte sich bei ihm nun wieder die Aufgabe, ein niegelnagelneues iPhone wieder so einzustellen und zu installieren, daß die Freude damit umzugehen auch entsprechend groß ist. Thorsten hatte abermals viel zu tun an diesem Abend, auch und besonders um die Ehe von Christian irgendwie noch zu retten und der Gattin neues Spielzeug wieder fit zu machen :-)
 
Die iPhone-Fans sehen gespannt dem Sommer 2010 entgegen. In einer Ecke wurde heftig über das "iPhone 4" diskutiert - wobei offenbar die Details des Gerätes noch so richtig bekannt sind, dennoch bietet das Internet so viele Informationen, daß sich die iPhone-User ihr "Wunschgerät" gedanklich schon zusammengebastelt haben.
 
Navigation auf dem Smartphone war ebenfalls ein großes Thema des Abends. So gibt es auch hier mittlerweile 2 Lager: Nämlich die TomTom-Fans und die Navigon-Fans. Beide Navigationssysteme laufen sowohl auf den iPhones, als auch auf den WindowsMobile-Geräten und bei beiden Lösungen gibt es Pro und Contra, wobei beide Systeme sowohl für den beruflichen, aber auch den privaten absolut geeignet sind und in Ihrer Funktionsvielfalt fast keine Wünsche mehr offen lassen.
 
Zum 100. Mal traf sich die Palmusergroup Mannheim an jenem 17.03.2010, wenn auch die offizielle Feier zum 100sten erst am PALMsonntag (28.03.2010) begangen wird. So kam ich nicht umhin, eine kleine Rede zu halten, in einem kleinen Bogen die Geschichte der Palmusergroup zu erzählen und das was sich in den letzten 8 Jahren so alles zugetragen hat, wie sich die Geräte verändert haben, aber auch meinen Dank auszusprechen alle, die bei den letzten 100 Treffen der Palmusergroup Mannheim die Treue gehalten haben und immer wieder durch zahlreiches Erscheinen, informative Beiträge, lustige Geschichten und der guten Laune die Palmusergoup Mannheim bis heute zu einer der bestbesuchtesten Palmusergoups in Deutschland gemacht haben. Es macht heute noch soviel Spaß wie beim ersten Mal - und ich kann mich noch ganz genau an meinen ersten Abend bei der Palmusergroup Mannheim im Jahre 2002 erinnern.
 
Am Sonntag, den 28.03.2010 begehen wir in einer großen Runde das 8. PALMsonntagstreffen und gleichzeitig die Feier zum 100. Treffen. Viele interessante Besucher haben sich angemeldet und nehmen teilweise sehr weite Anreisen auf sich, um an diesem Event teilzunehmen. Interessante Beiträge stehen an, so daß man nochmals so richtig in der Vergangenheit schwelgen und sich aber auch gleichzeitig auf die Zukunft freuen kann. Ich freue mich auf dieses Treffen - und auch darauf, irgendwann im Jahre 2018 das 200. Treffen der Palmusergoup Mannheim zu feiern, wobei ich mir heute noch so ganz nicht vorstellen kann, mit welchen Geräten und Betriebssystemen dies sein wird, wenn man den Wandel der letzten 8 Jahre so betrachtet. Und es werden am PALMsonntag dann auch endlich einige PalmPré-Geräte mit webOS sowie Android-Geräte den Weg in die "Reblaus" finden.
 
Die Bilder vom Treffen gibt's hier.
 
Viele Grüße
 
Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim

18.02.2010

99. Treffen der PUG-Mannheim am 17.03.2010


Es war der Aschermittwoch im Jahre 2010, an dem viele ihre im Fasching verlorenen Kräfte wieder sammelten. Im Fernsehen liefen Live-Übertragungen der Olympischen Winterspiele in Vancouver und auch Champions-League-Fußball aus München wurde live gesendet. Alles unwichtige Dinge für die Mitglieder der Palmusergroup Mannheim, die auch an diesem Abend wieder zahlreich in die "Reblaus" nach Mannheim-Sandhofen pilgerten, um sich auf den aktuellen Stand der mobilen Gadgets zu bringen und sich auch die 99. Auflage der Palmusergroup Mannheim nicht entgehen zu lassen.

Die Gerätestatistik des Abends belegt abermals einen deutlichen iPhone-Überhang:

6 iPhones
1 Palm Pré
1 Palm Treo 680
1 HTC HD2
1 Nokia E71
1 Sony TH55
1 Blackberry Curve 8900
4 mac Books
1 Windows-Notebook
2 Sony eBookReader
1 amazonkindle

Der "amazonkindle" ist ein Reader, auf den man elektronische Bücher und elektronische Zeitungen lesen kann. Das beeindruckende Display in einem perfekt verarbeiteten weißen Gehäuse hat die Besucher überzeugt. PUG-Mitglied Petra brachte dieses Gerät als Leihgabe mit und beim Betrachten dieses Readers im Vergleich zu den kleineren Readern Sony 505 und Sony 600 kam sehr schnell die Rede auf das kürzlich vorgestellte iPad von apple, welches von der Größe her dem "kindle" sehr ähnlich sein wird.

Wir waren uns aber alle einer Meinung: Handlicher und praktischer sind auf jeden Fall die "kleinen Sony's".


Das iPad von apple wird von den in Überzahl anwesenden apple-Freunden und iPhone-User als "großes iPhone ohne Telefonfunktion" bezeichnet. In einer angeregten Diskussion suchten wir das Verwendungsfeld dieses Gerätes und den Grund des Hypes, der von apple erzeugt wurde. Ohne Ergebnis. Wir werden die Zukunft abwarten müssen und werden sehen, wo sich das iPad auf dem Markt platziert.


Am 15.02.2010 wurde in Barcelona "Windows Phone 7" vorgestellt, also das neue Betriebssystem von Microsoft in der Version 7, auch bislang bekannt unter dem Namen "Windows Mobile" oder wie es die Palmuser so schön liebevoll als "WinMob" bezeichnen. "Windows Phone 7" soll nach ersten Angaben nicht nur ein Update von Windows Mobile 6.5 sein, sondern viel mehr. Was dann wirklich drinsteckt, werden wir im Spätjahr 2010 erfahren und erleben können, wenn wir die ersten 7er-Geräte in den Händen halten. PUG-Mitglied David jedenfalls ist bereit hierauf zu warten und nutzt bis dahin noch seinen "guten alten" Treo 680, der ihm tagein-tagaus immer noch treue und zuverlässige Dienste leistet.

Erstmals nach der Präsentation im Oktober 2009 hatten wir einen Palm Pré in der Runde. PUG-Mitglied Benno berichtete als zufriedener Pré-User von seinem Gerät und seinen Einsatzzwecken. Dank eines leistungsstärkeren Akkus von 1.400 mAh ist er auch mit der Akkulaufzeit zufrieden. Dennoch hat er parallel dazu noch ein Nokia E71 in der Tasche, welches er nach wie vor als sein Hauptgerät bezeichnet.

PUG-Mitglied Thorsten kümmerte sich ausdauernd und kompetent um Christian, der erstmals Gast bei der Palmusergroup Mannheim war und dank Thorsten sein iPhone so richtig eingestellt und dazu noch jede Menge Softwaretipps bekam, so daß er am Ende des Abends auf dem Weg zum Parkplatz mit den Worten "Das war super, jetzt habe ich noch eine lange Nacht des Ausprobierens vor mir" nach Hause ging. Nur seine unter dem Display befindlichen Tabakkrümel konnten wir ihm nicht beseitigen ;-)

PUG-Mitglied Claudio, der seine Computersammlung abermals erweiterte und nun auch ein macBook sein Eigen nennt, war dankbar, daß er Petra den ganzen Abend an seine Fragen und "Problemchen" fesseln konnte und diese von ihr in gewohnter ruhiger und kompetenter Form gelöst bekam.

Es war abermals ein interessanter Abend, an dem die Zeit wieder wie im Flug verging. Aus der Reblaus-Küche kamen Schnitzel in allen Variationen, wobei das "Mailänder Schnitzel" 'mal wieder die "Schnitzelcharts" anführte :-)

Nun stehen 2 große Ereignisse in der Palmusergroup Mannheim an: Das 100. Treffen und das große PALMsonntagstreffen, zu dem sich schon zahlreiche Gäste angemeldet haben. Wer sich bislang noch nicht angemeldet hat und dabei sein möchte, sollte dies unbedingt schnell nachholen, denn die Platzanzahl ist begrenzt und die verfügbaren Plätze werden so langsam schon knapp. Anmeldeschluss ist der 15.03.2010, wenn nicht vorher die max. Platzanzahl erreicht wurde.

Am Mittwoch, den 17.03.2010 geht's bei der Palmusergroup Mannheim in die nächste Runde, dann erfolgt das "Warm-Up" zum PALMsonntag.

Viele Grüße

Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim

Bilder gibt's diesmal leider keine