Du suchtest schon immer ein Forum, um Dich über "Smartphones & More" auszutauschen, Dich über Neuigkeiten im Hard- und Softwarebereich, oder über Smartphones allgemein zu informieren ?

Dann bist Du bei uns richtig:

Die PUG-Mannheim ist der Treffpunkt für alle User von "Smartphones & More", egal mit welchem Betriebssystem. Wir kümmern uns schwerpunktmäßig um die Systeme iOS, Android OS und Windows Phone, aber auch bei Bedarf um PalmOS, webOS, Windows Mobile, Blackberry und symbianOS. "PUG" steht als Abkürzung für "Palmusergroup" - unter diesem Namen wurde die heutige "PUG-Mannheim" 2002 gegründet. Da die Zeit des "Palm" schon lange Vergangenheit ist, nennen wir uns heute einfach nur "PUG", als Anlaufpunkt für eine Vielzahl mobiler Gadgets.

Viele User wissen gar nicht, welche tollen Funktionen in ihren Geräten stecken. Wir erläutern verständnisvoll mit Tipps und Tricks die große Welt des mobile Computings und zeigen welche zahlreichen kleine Helferlein in Form von Apps (Programmen) hierfür angeboten werden und wie diese den Alltag erleichtern.

Bei uns sind sowohl Profis als auch Anfänger gerne gesehen, die miteinander fachsimpeln und sicher sein können, hochaktuell über das Thema "Smartphones & More" informiert zu werden.

Die PUG-Mannheim trifft sich immer am dritten Mittwoch im Monat ab 18:00 Uhr (nächster Termin siehe unten im Laufband) im Restaurant-Café "Landolin", Speckweg 17, 68305 Mannheim-Waldhof.

Wir freuen uns über jeden neuen Teilnehmer. Sei dabei und mach' mit.

Termin vormerken

Nächstes Treffen: Mittwoch, 18.07.2018 ab 18:00 Uhr im Restaurant-Café "Landolin", Speckweg 17, 68305 Mannheim-Waldhof

18.12.2008

84. Treffen der PUG-Mannheim am 17.12.2008

Zum 84. und letzten Treffen in 2008 versammelten sich am 17.12.2008 16 Personen in der in diesen Tagen komplett ausgebuchten "Reblaus".

Der Themenkreis war wie immer vielfältig: Natürlich warten wir nun alle gespannt auf den 08.01.2009, an dem Palm in den USA auf der Messe CES irgendetwas spektakuläres vorstellen wird. Dies ist auch dringend notwendig, denn die Anzahl der reinen Palmgeräte, also denen mit PalmOS war beim Weihnachtstreffen der Palmusergoup Mannheim sehr gering. Hingegen war abermals WindowsMobile das am stärksten vertretene Betriebssystem, neben dem ebenfalls anzutreffenden symbianOS. Auch ein iPhone machte sich auf den Weg nach Mannheim.

Als Petra und Fidel dann ihre reinweissen "Apfel-Notebooks" auspackten, diese nebeneinander aufstellten und begannen fachzusimpeln, wurde in einer anderen Ecke heftig über ein äusserst unweihnachtliches Thema, nämlich Mobbing diskutiert. Es war zu erkennen, daß in einigen Unternehmen dieses Thema leider immer noch zur Tagesordnung gehört und das z.T. in sehr heftigen Variationen. Unglaublich !

Es waren 2 Touch HD's am Tisch, das neue Flagschiff von HTC und begeisterten die PUG-Besucher mit den absolut brillianten Display, aber auch mit dem Bewegungssensor und dem rasant schnellen Prozessor. Ein wirklich gelungenes Gerät und m.E. das Beste, was im zu Ende gehenden Jahr 2008 den Markt erreicht hat.

Auch das Thema "Navigation auf dem PDA/auf dem Smartphone" wurde nicht ausgelassen und so verbrachten Dirk und Gerhard die schnellvergehenden Stunden ('mal wieder) mit dieser Thematik.

Auch das 13. Treffen in 2008 ist mit vielen interessanten Gesprächen in lustiger und geselliger Runde wieder viel zu schnell vorbeigegangen.

Und weil es am Ende des Jahres alle tun, werde ich jetzt keinen Jahresrückblick starten, sondern allen, die zum Gelingen der 13 Treffen der PUG-Mannheim in 2008 beigetragen haben ganz herzlich DANKESCHÖN sagen. Allen Mitgliedern der PUG-Mannheim, die mit ihrer Teilnahme, ihrem Fachwissen und ihrer guten Laune regelmäßig da waren, allen Gönnern und Sponsoren der PUG-Mannheim und ganz besonders dem Reblaus-Team für die gute Küche, den guten Service, die kostenfreie WLAN-Bereitstellung und die nette Gastfreundschaft.

Ich wünsche an dieser Stelle allen ein frohes, ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins Neue Jahr und für 2009 alles Gute, viel Glück und vor allem Gesundheit und freue mich jetzt schon auf 13 interessante Treffen im neuen Jahr. Hier die Termine:

- Mittwoch, den 21.01.2009 ab 18:00 Uhr
- Mittwoch, den 18.02.2009 ab 18:00 Uhr
- Mittwoch, den 18.03.2009 ab 18:00 Uhr
- Sonntag, den 05.04.2009 ab 15:00 Uhr (PALMsonntagstreffen)
- Mittwoch, den 15.04.2009 ab 18:00 Uhr
- Mittwoch, den 20.05.2009 ab 18:00 Uhr
- Mittwoch, den 17.06.2009 ab 18:00 Uhr
- Mittwoch, den 15.07.2009 ab 18:00 Uhr
- Mittwoch, den 19.08.2009 ab 18:00 Uhr
- Mittwoch, den 16.09.2009 ab 18:00 Uhr
- Mittwoch, den 21.10.2009 ab 18:00 Uhr
- Mittwoch, den 18.11.2009 ab 18:00 Uhr
- Mittwoch, den 16.12.2009 ab 18:00 Uhr

Die Bilder vom Weihnachtstreffen gibt's hier: KLICK

Viele Grüße

Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim

20.11.2008

83. Treffen der PUG-Mannheim am 19.11.2008

Das 83. Treffen der Palmusergroup Mannheim begann am 19.11.2008 zunächst mit der Beschauung von neuen Geräten. Thilo brachte uns seinen nagelneuen "HTC Touch HD" zum Begutachten mit und auch mein neuer Begleiter, der Palm "TreoPro" machte die Runde. Man muß schon sagen, daß die beiden neuen Geräte äusserlich doch sehr dem iphone ähnlich sind, alleine schon durch den "Klavierlack", also das schwarze, glänzende Gehäuse. Was im Lieferumfang der beiden Geräte noch fehlt, ist ein kleines Putztüchlein, um die Fingerspuren auf der glänzenden Oberfläche regelmäßig beseitigen zu können :-).

Technisch jedoch macht die neue Version 6.1 von Windows Mobile einen klasse Job. Der "TreoPro" war schon fertig installiert, also machte sich das "PUG-Installationsteam" an den "HTC Touch HD" ran, um zu sehen, ob er in installiertem Zustand immer noch eine solche "Rennmaschine" ist. Er ist es ! Nach der Installation der Navigationssoftware wurden noch ein paar kleinere nützliche Tools besprochen und installiert und Thilo war schon ganz wild darauf den Nachhauseweg anzutreten, um zu sehen, daß sein neuer Begleiter mit der gerade installierten Navisoftware ihm auch den richtigen Weg zeigt. Ich gehe davon aus, daß er zu Hause auch angekommen ist, als er gegen 22:30 Uhr die "Testfahrt" antrat.

Der symbian-Hype aus dem Sommer 2008 scheint sich etwas gelegt zu haben. Nicht nur ich habe mich aus der symbian-Welt wieder verabschiedet, auch Claudio hat dies getan, sein E66 wieder verkauft und wartet nun gespannt auf seinen neuen mobilen Begleiter. Er hat sich für einen "HTC Touch Dual" entschieden, der wohl in den nächsten Tagen geliefert wird. Mein halbjähriger Ausflug in die symbian-Welt war für mich sehr interessant, ich bereue es keineswegs, diesen "Ausflug" gemacht zu haben, da ich hierbei viel Neues gelernt habe. Auch wenn ich mit symbianOS mich wieder etwas näher beim PalmOS fühlte, ist dennoch für mich die WindowsMobile-Welt im Alltag aus zahlreichen Gründen die bessere Wahl.

Die Geräteverteilung war an diesem Abend sehr WindowsMobile-lastig, so waren nur 2 Geräte mit PalmOS (2 Treo 650) vertreten, ein symbian-Gerät (Nokia E66) und der Rest waren WinMob-Geräte. Dieter holte plötzlich aus seiner Tasche noch zwei Geräte aus der Geschichte heraus, einen "Palm V" und einen Nokia-Communicator der ersten Generation, beide noch voll funktionstüchtig. Und was hatte Dieter noch so in seiner Tasche ? Ein Laserabstandsmessgerät von Hilti - mobile Computing für alle Lebenslagen :-).

Karsten hatte gleich 3 Kalender dabei: 2 WindowsMobile-Geräte und seinen Hauptkalender, einen "Chef-Planer" aus Papier, der ganz ohne Strom auskommt und eigentlich nur dann abstürzen kann, wenn er auf den Boden fällt. Er präsentierte uns sein ganz persönliches Backup-System, bestehend aus 2 Kugelschreibern :-)).

Weitere Themen des Abends waren u.a. der Systemwechsel von PUG-Mitglied Bertram ("Skybert"), der ja viele Monate, wenn nicht sogar Jahre hart argumentierte, er will "bei Palm das Licht aus machen". Nun hat er das Licht wohl ausgemacht und ist seit letzter Woche stolzer Besitzer eines "iPhones 3G 16GB". Der Wechsel erfolgte sehr konsequent, denn sein Palm "Centro" hat bereits einen neuen Besitzer gefunden.

Auch über die Bekanntgabe von persönlichen Daten im Internet wurde in der interessanten Runden von diesmal 9 PUG-Beuschern sehr ausgiebig diskutiert. Egal ob bei WKW, XING oder sonst wo, jeden Tag geben wir an irgendwelchen Stellen im Internet Daten preis, welche dann von Dirtten weiterverwendet können. Einigen ist dies egal, andere haben damit ein echtes Problem. Ansichtssache eben.

Bernhard kam gerade von einer 14-tägigen Rundreise durch Südafrika zurück. Und ganz nach dem Motto "Wenn einer eine Reise tut, ..." hatte er natürlich viel zu erzählen und berichtete sehr spannend über seine gewonnenen Eindrücke im südlichsten Zipfel von Afrika.

Der interessantge und lustige Abend ging abermals viel zu schnell vorbei und so löste sich gegen 22:45 Uhr die Runde auf, in voller Vorfreude auf unser nächstes Treffen, kurz vor Weihnachten am 17.12.2008.

Bilder vom Treffen gibt's hier: KLICK

Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim

16.10.2008

82. Treffen der PUG-Mannheim am 15.10.2008

15 Freunde des "Mobile Computing" machten sich am 15.10.2008 auf den Weg nach Mannheim-Sandhofen, um an einem vielseitigen Treffen der Palmusergroup Mannheim teilzunehmen. Schon sehr früh füllten sich die Stühle rund um den großen Tisch und es folgte ein interessantes, aber diesmal auch total lustiges Treffen. Dazu später mehr.

Zunächst beschäftigten wir uns mit der aktuellen Hardwarelandschaft, wobei diesmal zu erkennen war, daß die Symbian-Geräte (dabei waren jede Menge Nokias E51, E66, E71 und 9500) weiter auf dem Vormarsch sind und diesmal unter den teilnehmenden Geräten die absoult stärkste Fraktion bildeten, gefolgt von einigen WindowsMobile-Geräten, darunter auch ein Palm 500v, 2 Treo680, ein Palm M500 mit Schwarzweissdisplay und einem Tungsten T3, der immernoch für die Userin eine zufriedenstellende Arbeit leistet. Am späteren Abend erhielten wir dann noch Besuch von einem iPhone, dessen Aquarium-Bildschirmschoner so manchen Fisch durch einige PUG-Mitglieder ganz schnell davonschwimmen ließ.

Plötzlich wandte sich die Diskussion auf der einen Tischseite zu einem tagesaktuellen Thema - nämlich zur Frankfurter Buchmesse, auf der ganz aktuell das E-Book offenbar seinen Siegeszug angetreten hat und lt. einigen Medienberichten das Papierbuch ablösen wird, was wir uns eigentlich gar nicht vorstellen können, wenn uns auch die Technik und die Speichermöglichkeiten der E-Books total begeistern, sind wir der Meinung, daß das gute, alte Papierbuch noch lange existent bleiben wird.

Die teilnehmenden Damen Gabriela, Petra und Susi freuten sich zu fortgeschrittener Stunde noch über eine nette Geste. Wir erhielten als Spende 3 Herrendüfte von HP (ja, damit ist Hewlett-Packard gemeint) mit dem Namen 514, dem gleichen Namen wie deren Handy-Flagschiff, dem HP Ipaq 514. Wie die Damen die Herrendüfte einsetzen, wollten sie uns aber nicht verraten :-)))

Es wurde viel gelacht bei diesem Treffen, denn auf einmal ging es los und es wurden kreuz und quer über den großen Tisch via Bluetooth "Daten" ausgetauscht. Fast wie früher, als wir uns via Bluetooth oder Infrarot Palm-Programme gegenseitig zusandten, doch diesmal waren es witzige Video- und Sounddateien, manche schon hart an der Grenze des Vertretbaren, aber dennoch alles in allem war jede Datei ein Lacher für sich. Material hierzu gibt es ja im Internet in rauhen Mengen und die großen Speicherkarten lassen heutzutage auch solche Späßchen zu. Apropos Speicherkarten: Der Standard scheint wohl zur Zeit die 8GB-Karte zu sein. Kein Wunder bei den stark gefallenen Speicherpreisen.

So verging die Zeit wieder viel zu schnell und ruckzuck war das 82. Treffen der Palmusergroup Mannheim wieder vorbei. Das Treffen Nr. 83 findet am 19.11.2008 ab 18:00 Uhr statt.

Bilder vom Treffen gibt's hier.

Viele Grüße

Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim

18.09.2008

81. Treffen der PUG Mannheim am 17.09.2008

Das 81. Treffen der Palmusergroup Mannheim fasse ich heute zunächst einmal statistisch zusammen:

  • 7 PUG-Mitglieder
  • 2 Palm Treo 680
  • 3 Nokia E66
  • 2 Nokia E90
  • 1 Nokia 6300
  • 1 VPA Compact II
  • 1 Motorola Razr V3
  • 2 ASUS EeePC 1000H
  • 2 ASUS EeePC 900
  • 1 IBM Tablet Notebook
  • 1 Canon EOS 450D
  • und jede Menge "Mailänder Schnitzel" :-)
Es war eine kleine, aber interessante Zusammenkunft von tollen Leuten bei der das Thema Palm leider wieder einmal nur "gestreift" wurde. Auch die Ankündigung des neuesten Palm-Gerätes, den "TreoPro" mit WindowsMobile 6.1 konnte niemand so wirklich vom Hocker reissen. Auch die hieraus entstandene Diskussion hinsichtlich der Zukunft von Palm (dem PalmOS) an sich und dem an vielen Stellen im Internet angekündigten "neuen" PalmOS (Stichwort "Nova") zeigte abermals, daß eigentlich niemand mehr noch länger hierauf warten möchte und, wie die o.a. Statistik zeigt, Alternativen von den Usern gesucht und tw. auch gefunden wurde. Insbesondere die neueste Version des symbianOS, welches in den Nokias E66, E71 und E90 einen wirklich tollen Job macht, lässt kaum noch Wünsche offen und wir waren uns einig, daß mit der im Betriebssystem intergrierten Software der Kauf von Zusatzsoftware zum größten Teil überflüssig wird. Dennoch wären wir nicht die "Hardcore-User", wenn wir nicht die zahlreichen Softwareangebote, welche es mittlerweile auch für symbianOS gibt, zunächst in den zur Verfügung stehenden Testphasen ausgiebig unter die Lupe nehmen würden. Schwerpunkte des Abends waren hierbei "HandySafe", welches das gute, alte SplashID bei vielen ersetzte, weil es insbesondere in der Desktopversion etwas moderner gestaltet ist, einen 100%igen Datenimport aus SplashID erlaubt und völlig problemlos synchronisiert werden kann. Ausserdem wurde der "Brockhaus" unter symbianOS ausführlich unter die Lupe genommen und auch das "Telefonbuch" in der vollständigen Deutschland-Installation auf "Herz und Nieren" geprüft.

Interessant war auch die Statstik, die am Tage unseres Treffens von pocketland.de/smartsam.de veröffenticht wurde, wie weltweit die Betriebssysteme der einzelnen Geräte verteilt sind. Die Teilnehmer hätten den "Kuchen" so nicht gezeichnet und die Verhältnisse etwas anders aufgeteilt:

Grafikquelle: pocketland.de/smartsam.de

Eine Bilderserie gibt es diesmal keine, dennoch gibt es ein einiziges Bild, welches zeigt, wie glücklich PUG-Mitglied Gunther mit seinem "Nokia E90" ist. Er kaufte gleich ein zweites, damit er auch zu Hause wieder die volle Herrschaft über sein Gerät hat und er es sich nicht mit "seiner besseren Hälfte" teilen muß, da das zweite nun ihr Eigen ist.

Alles in allem war es ein lustiger und gleichzeitig auch interessanter Abend, der wieder einmal viel zu schnell vorüber ging. Wir freuen uns nun auf das Treffen Nr. 82 am 15.10.2008.

Viele Grüße

Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim

21.08.2008

80. Treffen der PUG Mannheim am 20.08.2008

Bericht von Daniel

Nachdem ich doch schon seit Februar 2004 Palm-Nutzer bin, habe ich es endlich (!) mal geschafft, an einem Treffen der Palmusergroup Mannheim teilzunehmen. So kam mir als „Neuling“, wie allen Neulingen, die „Ehre“ zu teil diesen Bericht zu verfassen:

So machte ich mich am Mittwoch, den 20. August 2008, auf den Weg Richtung Mannheim-Sandhofen, zu Edde´s Reblaus.

Kurz nach 18:00 Uhr war Peter schon da, von dem ich sehr herzlich empfangen wurde, und der mir gleich auch einiges über die Anfänge und der Entwicklung der PUG Mannheim erzählte.

Nach und nach kamen dann die anderen Teilnehmer, bis wir letztendlich, ferienbedingt, mit 11 Teilnehmern komplett waren. Neben mir waren noch Christian und Reinhold das erste Mal da.

Auch bei diesem Treffen merkte man, dass es für Palm schwieriger wird, sich auf dem PDA- und Smartphone-Markt zu behaupten.

Zum einen hatten von den 11 Teilnehmern nur noch 5 einen „echten“ Palm dabei, von dem gerade mal einer aktuell war (Palm "Centro"), die übrigen hatten nicht mehr erhältliche Modelle dabei (Palm „Treo 650“, 2 x Palm „Tungsten T3“ (dem bestem Palm aller Zeiten!) und einem umgebauten Palm „LifeDrive“ (= LifeFlash)). Daneben gab es diverse Smartphones von HTC, zum Teil in Form von MDA, VDA/VPA bzw. Xda, zudem gab es noch einen neuen Eee PC 901 mit Windows XP zu sehen.

Zum anderen merkte man die Einflüsse des letzten Sondertreffens vom 6. August 2008:

Peter kam mit einem „Nokia E66“, obwohl er sich doch gerade ein „Nokia N95 8GB“ angeschafft hatte; Gunther kam mit einem „Nokia E90“, obwohl er noch kurz zuvor mit einem ein Apple iPhone geliebäugelt hatte. Symbian OS und die beiden Nokia´s waren das Hauptthema des Abends.

Jedenfalls durfte jeder mal die beiden Geräte vergleichen bzw. begutachten. Aus Sicht von Peter und Gunther ist Symbian OS im Moment das Betriebssystem für Smartphones im Bezug auf Handling und Geschwindigkeit. Gerade das „Nokia E66“ von Peter konnte viele Teilnehmer begeistern, so dass Petra schon sicher bestellen möchte (Anm. von Peter: Petra hat seit 21.08.2008 ein Nokia E66), und ich mich dabei ertappte, wie ich bei Vodafone schon mal die Verfügbarkeit prüfte....

Außerdem bin ich schon auf das nächste Treffen gespannt, den nach dem Leuchten in Peter´s Augen zu urteilen, könnte es gut sein, dass er beim nächsten Treffen u.U. ein wieder neues Smartphone hat....(„Nokia E90“). Anm. von Peter: NEIN!

Auch zukünftig wird es spannend bleiben: Was kann man von Symbian OS noch erwarten, nachdem es nun Open-Source geworden ist; wird es Google schaffen sich mit Android auf dem Markt zu etablieren; wie werden Apple und Microsoft darauf reagieren; oder schafft es Palm doch noch neue Geräte mit dem neuen auf linuxbasierendem Betriebssystem Nova (II) auf dem Markt zu bringen, und im Zuge der Netbook-Welle den Foleo zu reanimieren? Und wer wird nach Apple die beste Touch-Screen-Bedienung auf den Markt bringen?

Des weiteren unterzog Gabriela die neue Kamera von Thorsten einem ausgiebigem Vergleichstest mit ihrer eigenen Kamera. Petra und Thorsten konnten anderen Teilnehmern bei manchem Problem weiterhelfen, und Petra hatte gegen Ende des Abends sogar einen Abnehmer für Ihr „VPA Compact GPS“ finden. Anm. von Peter: Somit war für Petra der Weg zum Nokia E66 frei.

Allen Interessierten kann ich jedenfalls nur empfehlen mal vorbei zukommen und hinein zuschnuppern; man wird von Peter und allen anderen Teilnehmern willkommen geheißen und herzlich aufgenommen. An allen Ecken wird diskutiert, so dass man schon manchmal den Überblick verliert, jedoch kann man sich überall nach Interessenslage zwanglos einklinken.

Nach einem geselligen und aufschlussreichen Abend verließen dann die Letzten gegen 22:00 Uhr Edde´s Reblaus.

Grüße
Daniel

Die Bilder, welche diesmal dankenswerterweise Thorsten gemacht hat, gibt's hier

07.08.2008

Senior-PUG am 06.08.2008 in Mannheim

Bericht von Peter

Aus einer spontanen Idee wurde Realität: Am 05.08.2008 sagte mir AkkiMoto, daß er am 06.08.2008 auf dem Weg vom halbhohen Norden nach Stuttgart sei und man in diesem Zusammenhang doch ein S-PUG-Treffen veranstalten könnte.

Gesagt – Getan: Hieraus resultierend fand am 06.08.2008 ab 19:00 Uhr dieses S-PUG-Treffen statt und es stand ganz unter dem Motto "Ganz symbiatisch", denn es war der Abend des "SymbianOS", in dem zunächst AkkiMoto ganz schrullig sein "Nokia E71", äähmmm seinen "Palm E71" präsentierte und auch mein neues Spielzeug, mein "Nokia N95 8GB" dann die Runde machte und auf Herz und Nieren geprüft wurde. Petra sucht einen Käufer für ihr fast nagelneues WindowsMobile-Gerät (einen "VPA Compact GPS") und steht auch vor einem Wechsel zu "SymbianOS". Sie hat das noch recht neue "Nokia E66" zu ihrem Favoriten auserkoren und auch Thorsten wird wohl in den nächsten Tagen in einem naheliegenden Elektronikmarkt aufschlagen, um sich nach dem E71 im Zusammenhang mit einer Vertragsverlängerung erkundigen.

Das E71 tritt ja bei dem einen oder anderen hartnäckigen Palmuser in direkte Konkurrenz mit dem Palm "Centro", doch weit gefehlt: Das E71 kann dem "Centro" nicht im entferntesten das Wasser reichen. Es verfügt über alles, was man heute braucht: IR, BT, UMTS, WLAN, GPS und, und und … Hinzu kam die Präsentation von AkkiMoto von Nimbuzz, einer Software für "Instant Messaging" und "VoIP" für Handy's. Sehr beachtenswert !

4 Palmsenioren waren anwesend und nutzen gleich die Gelegenheit 2 Mitglieder der Palmusergroup Mannheim, die Veranstalter dieses Treffens war, in den Kreis der S-PUG mit aufzunehmen. So wurde Claudio ("Helga") Mitglied Nr. 172 und Thorsten ("Thoko") Mitglied Nr. 173 der S-PUG.

Alle waren sich einig, als ich davon berichtete nach meinem knapp 2-jährigen Ausflug in die WindowsMobile-Welt mit "SymbianOS" "wieder angekommen" zu sein. Dieses Betriebssystem inkl. der neuen Geräte macht wieder richtig Spaß – und das deinstallieren eines Programmes hinterlässt eben nicht an vielen Stellen des Systems seine Spuren. Wenn weg, dann weg ! Man fühlt sich wieder zu Hause, wie damals bei Palm. Zudem wurden in den neuen Geräten Prozessoren verbaut, die SymbianOS richtig flott gemacht haben und nicht mehr lahmen wie noch vor einigen Jahren. Das Arbeiten damit macht richtig Spaß, auch wenn multitaskingseitig einige Programme im Hintergrund laufen.

SymbianOS in der s60-Fassung (3rd. Edition) ist mittlerweile als fester Bestandteil in der Welt der PDA'S und Smartphones anzusehen.

Alle Teilnehmer machten dann zwischendurch noch eine Runde "Gehirnjogging", was das geistige Alter der Teilnehmer zwischen 38 und 80 Jahren ermittelte. Weitere Kommentare hierzu erspare ich mir ;-)

Es war ein richtig schöner und gemütlicher Sommerabend im Kreise Gleichgesinnter, der im gemütlichen Biergarten der "Reblaus" mit einer S-PUG-Freibierrunde viel zu schnell sein Ende fand.

Das nächste Treffen der Palmusergroup Mannheim findet planmäßig am 20.08.2008 ab 18:00 Uhr statt, davor werde ich am 13.08.2008 einen Besuch bei der befreundeten Palmusergroup in Frankfurt abstatten.

Viele Grüße
Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim

Bilder vom S-PUG-Treffen gibt's hier

05.08.2008

Spontanes S-PUG-Treffen am 06.08.2008 in Mannheim

Nachdem "Akkimoto" am 06.08.2008 auf der Durchreise ist, haben wir uns entschlossen, ganz spontan ein S-PUG-Treffen unter demTitel "Ganz symbiatisch" zu veranstalten.

Es findet wie folgt statt:

Mittwoch, den 06.08.2008 ab 19:00 Uhr
in Edde's Restaurant "Reblaus"
im Hotel Weber
Frankenthaler Strasse 85
68307 Mannheim-Sandhofen

Da nicht mit dem üblich großen Andrang gerechnet wird, wie ihn die PUG-Mannheim sonst erlebt, treffen wir uns einfach an einem freien Tisch, bevorzugt im Aussenbereich.

Ich würde mich freuen, viele Symbiasten*, gerade auch aufgrund der Kurzfristigkeit begrüßen zu dürfen und verspreche einen interessanten Abend.

Viele Grüße
Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim und S-PUG-Mitglied

* Ein Symbiast ist jemand, der das Betriebssystem "Symbian OS" nutzt.

17.07.2008

79. Treffen der PUG Mannheim am 16.07.2008

Es war ein richtig klebrig, schwüler Sommertag in Mannheim - und was dann an diesem 16. Juli 2008 zwischen 18:00 Uhr und 19:00 Uhr in Mannheim-Sandhofen passierte, übertraf meine Erwartungen bei weitem. Schon sehr früh füllte sich unsere klimatisierte "Bärenstube" und auf einmal war der schon recht große Tisch zu klein und wir mussten "anbauen". 20 Besucherinnen und Besucher fanden den Weg im Urlaubsmonat Juli zum 79. Treffen der Palmusergroup Mannheim.

Und es war wieder ein Treffen der Vielfältigkeiten: PUG-Neuling Raphael war der Erste in der PUG-Mannheim, der den neuen "HTC Diamond" sein Eigen nennt und er präsentierte ihn uns mit stolzer Brust. Ein schickes Gerät, ohne Zweifel, aber dennoch gewöhnungsbedürftig vom Gehäuse und vom Display her, da sehr "putzanfällig", aber auch von der Bedienung her, denn der alteingessene WindowsMobileStiftUser, muß auf einmal kräftig mit den Fingerspitzen arbeiten. Und das ist eine gewltige Umgewöhnung. Alles in allem zeigt sich der "HTC Diamond" recht schnell, was er dem 524MHz-Prozessor zu verdanken hat.

Gerhard und Dirk, das Navi-Team aus Frankfurt haben einen neuen Rekord aufgestellt: Gerhard nennt mittlerweile 6 Navigationssysteme sein Eigen, alle installiert auf seinem "HTC-Kaiser", doch jetzt wird langsam der Speicherplatz auf der Speicherkarte knapp und es muß bald eine größere her. Dies sollte allerdings bei den niedrigen Speicherpreisen derzeit kein Problem sein. "PUG-Doktorin" Petra wurde gleich nach Ihrem Eintreffen von einigen PUG-Mitgliedern mit großen und kleinen Problemen "in Anspruch" genommen, sie hatte kaum Zeit sich um ihr geliebtes Mailänder Schnitzel und das eine oder andere persönliche Gespräch zu kümmern. Mittlerweile halten nun auch die Apple-Geräte Einzug in Mannheim. Johannes brachte sein "iPhone" mit und Kai seinen "iPodTouch". Die beiden fachsimpelten ungestört vom Drumherum über Dies und Das rund um das "i". Gabriela widmete den Abend der digitalen Fotografie und machte jede Menge Vergleichsbilder der zahlreichen Stoffbären mit ihrer digitalen Kompaktkamera und meiner digitalen Spiegelreflexkamera. Hierbei ließ sie es auch nicht aus, Teile meines Gesichtes unter Ausnutzung der vollen Brennweite auf die Speicherkarte zu brennen. Thorsten hat es nun endlich geschafft, seinen PalmTX auch unter Microsoft's jüngstem Betriebsssystem "Vista" zu synchronisieren und verließ die Runde zu fortgeschrittener Stunde mit den Worten "Heid hawwisch widder viel gelernt, bei Eisch gfallt mas" (Heisst übersetzt: "Heute habe ich wieder viel gelernt, bei Euch gefällt es mir").

Alles in allem spiegeln Thorstens Worte den Abend wider, denn er war rundherum gelungen. Viele weitere Themen rund um Thema "Mobile Computing" aber auch alltägliche Themen, wie die zur Zeit hohen Spritpreise, WKW, Xing u.v.m. füllten die Stunden, die wieder viel zu schnell vergingen.

Es gibt aber auch etwas Negatives zu berichten - und zwar fehlte uns eine ganz wichtige Person: Unsere PUG-Servicekraft Nicoletta, die im wohlverdienten Urlaub weilt. Durch ihre Abwesenheit haben wir erfahren, wie gut wir das ganze Jahr von ihr bedient und verwöhnt werden. Sie hat Maßstäbe im Service gesetzt, die andere niemals erfüllen können. Nicoletta, bitte plane Deinen Urlaub künftig so, daß Du immer am 3. Mittwoch im Monat Spätschicht hast und für die Palmusergroup Mannheim zur Verfügung stehst ;-))

Und so verließen wir gegen 23:00 Uhr im strömenden Regen die "Reblaus" und freuen uns heute schon auf das 80. Treffen am 20.08.2008. Ich bedanke mich bei allen, die durch ihre zahlreiche Teilnahme und mit ihren guten Laune zum Gelingen des Abends beigetragen haben.

Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim
-
Die Bilder vom Treffen gibt's hier

22.06.2008

PUG Mannheim jetzt auch bei "WKW"

Die Palmusergroup Mannheim ist jetzt auch als Gruppe bei "WKW" (Wer kennt wen ?) vertreten. "WKW" ist ja derzeit in aller Munde und der absolute Hype, um Leute kennenzulernen, wiederzufinden oder einfach nur mit anderen zu kommunizieren.
Es ist also nun auch möglich, neben den monatlichen Treffen und der allwöchentlichen sonntäglichen Skype-Konferenz bei "WKW" direkt miteinander über dies und das rund um die Palmusergroup Mannheim zu kommunizieren.

Wer noch keine Einladung zu "WKW" erhalten hat, meldet sich bitte kurz per E-Mail bei mir. Ich würde mich freuen, wenn viele dieser WKW-Gruppe beitreten würden.

Viele Grüße


Peter Bartsch

Palmusergoup Mannheim

19.06.2008

78. Treffen der PUG-Mannheim am 18.06.2008

Bericht von Jutta

Am 18.06.2008 machte ich mich mit Mann und Hündchen auf den Weg nach Mannheim in die "Reblaus" .

Die Begrüßung von Peter war wieder sehr herzlich und gab mir das Gefühl willkommen zu sein.

Wir dachten die Zahl der Besucher hält sich in Grenzen denn König Fußball fesselt viele an das Sofa aber nein, die Reblaus füllte sich bis auf den letzten Platz. Wobei ein paar % wenn das Hündchen mit zählt, Frankfurter waren, denn Gerhard und Dirk kamen auch.

Ich bin ein begeisterter Palm-Freek der altersmäßig mit diesem Hobby eigentlich ausgeflippt hervorsticht, aber mit der Hilfe von Gerhard, Dirk und der Frankfurter Gruppe gelingt es schon seit Jahren mich für den "Palm" zu begeistern.

Hier in Mannheim habe ich die Petra und sie war den ganzen Abend mit meinem Treo beschäftigt den ich mir geleistet habe und der alles beinhalten sollte was ich mir wünsche. Petra erklärt mir die Sache haarklein, und auch 2x wenn es mir nicht gleich verständlich ist. Mir hat es wieder gefallen und ich machte mich um 21.00 rundum zufrieden nach Frankfurt.

Viele Grüße Jutta

Anmerkungen von Peter

Wer die Bilder betrachtet wird schnell merken, daß da einige dabei sind, die mit Palm & Co so gar nichts zu tun haben. Dafür gibt es einen einfachen Grund: Die "PUG-Autoshow" (vgl. Bericht vom 77. Treffen im Mai 2008) ging in die nächste Runde und Gerhard, der im Mai seine letzte Fahrt mit seinem "alten" Wagen nach Mannheim unternahm, kam nun mit dem nagelneuen dunkelblauen Ford Focus und präsentierte uns diesen stolz. Ein Auto, das eigentlich keine Wünsche mehr offen lässt. Das Beste an diesem Wagen ist allerdings die Sprachsteuerung – und da sind wir eigentlich schon wieder bei "Mobile Computing" :-))

Bilder vom Treffen gibt's hier

22.05.2008

77. Treffen der PUG-Mannheim am 21.05.2008

Bericht von Peter

Es war ein Treffen der Vielfältigkeiten an diesem 21. Mai in Mannheim: Natürlich stand auch diesmal wieder das mobile Computing im Vordergrund und dabei hatten von den 16 Besuchern 9 Besucher auch wieder eine Palm dabei. Schwach besetzt war diesmal die WindowsMobile- und SymbianOS-Fraktion, wobei ich mir mittlerweile ziemlich sicher bin, daß Achim beim nächsten Mal mit einem Nokia E61i und damit mit einem weiteren SymbianOS-Gerät "aufschlägt". "Dr. TomTom" hatte wieder aller Hände voll zu tun und hierbei entwickelt sich Gerhard so langsam aber sicher zum Ansprechpartner für alle Navi-Fragen von Frankfurt bis Mannheim. Schön anzusehen war, wie auf den Navis nun nicht mehr irgendwelche designten Pfeile, sondern "richtige" Autos den Weg zeigen.

Apropos Autos: Die "PUG-Autoshow" startete ziemlich spontan, als Gerhard berichtete, daß die Fahrt von Frankfurt nach Mannheim wohl die letzte größere mit seinem Ford Focus war, denn ein Neuwagen ist im Anmarsch. Dabei ließ es sich Jutta nicht nehmen, auch auf Ihren nigelnagelneuen Mazda6 hinzuweisen, der natürlich auch gleich auf die Speicherkarte gebrannt wurde.

Ein großes Thema entwickelte sich dann bei der Diskussion um das Portal "Wer kennt wen ?". Die Vor- und Nachteile wurden ausgiebig diskutiert und dennoch ist die Neugier groß, sich dort einmal anzumelden. Man muss ja nicht gleich alles über sich bekannt geben, das liegt ja im Ermessen eines jeden einzelnen.

Ganz besonders gefreut habe ich mich über den Besuch von Jutta aus Frankfurt nebst Gatten und Minihund, die angeblich nur wegen des guten Essens in die "Reblaus" kamen, aber das nehme ich Jutta nicht ganz ab. Ich kenne Jutta als wissbegierige junggebliebene Frau, die auch diesmal wieder gerne den einen oder anderen Tipp mit nach Hause genommen hat. Und urplötzlich war das gute Essen Nebensache als Gerhard sein Notebook auspackte und "es" wieder los ging. Besonders erwähnenswert dabei ist, daß es Jutta geschafft hat, deutlich vor meinem Eintreffen anwesend zu sein, denn normalerweise schließe ich ja die Bärenstube auf ;-)

Auch Gunther konnte es nicht sein lassen, die Wirtschaft wieder anzukurbeln und präsentierte stolz seine neueste Errungenschaft, ein Apple-Notebook, und berichtete dabei in spannender Form über seine Erfahrungen mit Microsoft und deren Betriebssystem Windows.

Die Zeit verging wieder wie im Flug und ruck zuck war auch dieser abwechslungsreiche, interessante und informationsreiche Abend wieder vorbei.

Ich freue mich heute schon auf das 78. Treffen am 18.06.2008 und auf das, was hierbei wieder alles passieren wird.

Vielen Dank an alle, die mit ihrer Anwesenheit, ihren Beiträgen und allen was dazu gehört zum Gelingen des Abends beigetragen haben.

Viele Grüße

Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim

Bilder vom Treffen gibt es hier

17.04.2008

76. Treffen der PUG-Mannheim am 16.04.2008

Bericht von Gabs

Als ich mich gestern auf den Weg nach Mannheim gemacht habe, wären eigentlich die 90 km Fahrt bei strömendem Regen, die ewig langen Baustellen auf der Strecke, chronischer Zeitmangel und die Tatsache dass ich hundemüde war genug Argumente gewesen, zu Hause zu bleiben. Als ich kurz nach 18 Uhr im Restaurant Reblaus eintraf, war Peter schon da und in dem Moment wusste ich – die Entscheidung trotzdem zu fahren war richtig. Im Laufe des Abends trudelten dann noch weitere 10 Leute ein und es wurde – wie immer – ein gemütlicher, interessanter Abend.

Als erstes wollte Peter uns aufs Glatteis führen (ist ihm aber nicht gelungen, ätsch ;-)): Er legte statt seines geliebten Orbit einen Papierkalender (!) auf den Tisch, komplett mit Routenplaner (Karte von Mannheim), Europa-Map (Übersichtskarten im Kalender), Reminder-Tool (Post-It's zur Erinnerung sich am Jahresende einen neuen Kalender aus der Apotheke zu besorgen), und Stylus (ähm, Kugelschreiber). Back to the roots! Wer braucht mehr? Laßt uns unsere PUG umbenennen in „Papier User Group"! (siehe Beweisfotos)

Tja, nur glauben wollte ihm das niemand so richtig…

Und da wir Peter ja alle inzwischen ganz gut kennen, hat sich das ganze im Laufe des Abends dann auch aufgeklärt – Peter ist auf SymbianOS umgestiegen und ist jetzt stolzer Besitzer eines Nokia E51. Ein schickes kleines Gerät mit (fast) allem was man so braucht.

Eigentlich hätte man uns gestern statt "PDA User Group" aber auch "Notebook User Group" oder "Kamera User Group" nennen können, denn die Hauptthemen des Abends waren der neue ASUS Eee PC (ein klasse Gerät das (fast) in alle Handtaschen passt, jedenfalls in die Handtaschen von uns technikbegeisterten Mädels, gell Petra? --- nur 10-Finger-System-Schreiben ist ein bissele schwierig darauf), Gunthers Neuerwerb (ein schicker UND preiswerter Acer aus dem Mediamarkt) und Kai-Uwes MacBook Pro (das durch intelligente Softwarelösungen und schickes Design punktete).

Und meine kleine nagelneue Panasonic TZ5 (28-280 optisch) mußte sich gegen zwei Spiegelreflex-Digis behaupten: Peters Canon EOS 400D (mit 28-300 Objektiv) und Kai-Uwes Nikon D80 (mit 28-135 Objektiv). Vom Ergebnis war ich ziemlich begeistert :-) auch wenn die beiden sich hinterher über die vielen „Bärchenbilder" auf ihren SD-Karten aufgeregt haben (waren halt die besten Testobjekte…). Ist schon erstaunlich, was man heute in so ein kleines Gehäuse an High-Tec reinbekommt, und was da für eine Bildqualität bei rauskommt. Auch wenn ich mit den beiden Spiegelreflex in der Hand ganz traurig an meine arme alte Minolta Dynax 700si denken musste, die vereinsamt im Schrank liegt und gegen die Bequemlichkeit der neuen Digitalkameras einfach nicht mehr ankommt…

Eigentlich hätte Peter noch eine Rede halten müssen (oder uns einen Kuchen backen, da bin ich von der PUG Karlsruhe her verwöhnt...) – denn wir hatten unser 6-jähriges Jubiläum. Das hat ganz schön Verwirrung gestiftet als wir uns gegenseitig zum Geburtstag gratuliert haben und die PUG-Servicekraft Nicoletta sich gewundert hat, wie viele Geburtstagskinder es gestern gab ;-) Verwöhnt wurden wir dann trotzdem alle wie immer vom netten Team der Reblaus.

Und obwohl die Rückfahrt fast schlimmer war als die Hinfahrt (da Dunkelheit und Kälte zu der Aufzählung oben noch dazu kamen), und ich müde zu Hause ankam, war es im Gegensatz zur Hinfahrt eine wohlige Müdigkeit. Jungs und Mädels der PUG Mannheim – es macht einfach Spaß mit Euch!

Viele Grüße,
Gabs

Bilder vom Treffen gibt's hier

20.03.2008

75. Treffen der PUG-Mannheim am 19.03.2008

Erstens kommt es anders, zweitens als man denkt oder von dunklen Mächten wunderbar geborgen.

Eine kleine Zeitreise, durch die Welten der PDAs und Smartphones – anlässlich des 75. Jubiläumstreffens der PUG Mannheim von PUG-Mitglied Gunther:

Wir schreiben das Jahr 2002, Psion hat gerade das Aus von ihren PDAs verkündet, irgendwoher kenn ich das doch…

Ich erinnere mich zurück an den Apple Newton, ja da hatte ich mir für viel Geld den Original Newton gekauft, dann kam der Newton 120, und als ich gerade genug Geld zusammen gespart hatte um mir einen 2000er zu kaufen, kommt dieser Steve Jobs zu Apple zurück und kickt den Newton.

Schon damals hatte ich das Palm OS ausprobiert, aber gelandet war ich beim Nokia Communicator 9000 und beim Psion 3. Danach kaufte ich mir einen Psion 5 und bei den Smartphones probierte ich aus was der Markt anbot. Z.B. ein Trium Mondo Pocket PC und Smartphone in einem, oder ein Ericsson R 380 S mit eigenem Betriebssystem, das übrigens den Namen Smartphone geprägt hat.

Doch ich schweife ab zurück ins Jahr 2002. Da stand ich nun. Ein neuer PDA oder ein Smartphone musste her, ja was gab es am Markt Pocket PC mit Windows, den brandneuen Nokia Communicator 9210 mit Symbian Betriebsystem, leider ohne Touchscreen und auf der CeBit hatte ich gerade mit dem SonyEricsson P800 gespielt mit einem eigenen Symbian System mit Touchscreen und Hosentaschen tauglich.

Da ich das bunte Display toll fand, kaufte ich mir einen Compaq 3630 Pocket PC und anfangs fand ich dieses Gerät toll, doch nach einem Monat setzte sich die Ernüchterung durch, häufige Systemabstürze, hoher Akkuverbrauch, ne, ne das war nix.

Ok, dann halt 'nen Nokia Communicator 9210, klasse Gerät, tolles Farbdisplay, aber irgendwie vermisste ich hier meinen Touchscreen. Auch die Programme waren dünn gesät, aber eigentlich könnte ich doch damit überwintern bis das SonyEricsson P800 rauskommt.

Doch im September 2002 kaufte ich einen Palm M 505, mit Farbdisplay, zwar pixelig ohne Ende und am Abend ziemlich dunkel, aber das Teil hatte was.

Ich erinnerte mich, daß Steffen in Mannheim 'ne Palmusergroup gründen wollte, rief ihn an und besuchte im September das erste mal die PUG Mannheim. Da wurde gefachsimpelt , Programme getestet, jepp hier war ich richtig. Auch lernte ich an diesem Abend meinen Neuen Lieblingspalm kenn einen Sony Clie NR 70 mit großem Display und vernünftiger Auflösung.

Dann mal wieder ne Enttäuschung, das heiss ersehnte SonyEricsson P800, verglichen mit dem Clie NR 70, langsam ohne Ende und bedientechnisch ein Rückschritt im Vergleich zu Palm OS.

Also musste ein Sony her. Ich fing mit einem N770 an, der hatte noch das kleine Display, konnte aber schon MP3 abspielen, los ging's Schlag auf Schlag, dann kam der heiß ersehnte NR 70, der abgelöst wurde vom NX 70 mit Bluetooth und WLAN Card. Danach kam ein Sony UX 50 mit WLan integriert und als Krönung der Sony TH 55. Ein super Gerät mit wahnsinnigere Standby Zeit und 5 Stunden WLan am Stück möglich.

Palm brachte 2003 im Oktober seinen Überpalm heraus, den T3, großes Display schneller Prozessor, aber leider auch recht Stromdursig nach 3 Stunden palmieren verlangte er nach neuer Ladung.

Doch erstens kommt es anders zweitens als man denkt, zu Pfingsten 2004 verkündet Sony seinen Ausstieg aus Palm OS, warum das verstehe ich heute noch nicht. In Japan wurde noch der VZ 90 gelauncht mit einem traumhaften Oled Display, bis heute unerreicht, doch leider immer noch unbezahlbar.

Damals orakelte ich, was passiert mit Palm OS, wenn Sony als großer Innovator aufhört. Palm alleine, nein das konnte ich mir nicht vorstellen, leider hab ich Recht behalten, ansonsten würden wir heute in Mannheim nicht so viele Windows Mobile Geräte finden.

Doch auch andere Mütter hatten noch schöne Töchter, als nächstes zog ein Garmin IQue 3600 bei mir ein integrierte Navigation auch wieder ein schönes Gerät was aber nie einen TH55 ablösen vermochte.

Ja da war doch noch was, klar der Zodiac 2, auch wieder eine innovative Firma die auf Palmbasis einen Gaming PDA entwickelte. Innovativer Launcher, 2 Speicherslots, großes RAM und ne endgeile Grafikbeschleunigung, das alles in einem Magnesiumgehäuse, einfach nur wow. Doch auch diese Firma ging ein, da sie nur auf die Gamingfraktion setzte.

Ich selbst kaufte im Januar einen Handspring Treo 600, dessen Nachfolger dann zur CeBit 2005 von Palm als Treo 650 mit viel Getöse von Palm als Zukunft des PDA beworben wurde. Ich persönlich kann leider mit dem Treo Konzept nichts anfangen, das ist nicht meine Richtung.

Viel interessanter fand ich damals das Hagenuk S200, ein Palmhandy, bei dem das Handykonzept im Vordergrund stand. Leider hat es auch diese Firma nicht geschafft, die Software Designfehler auszubügeln also mal wieder ein tolles Gerät mit potential versaut.

Im Herbst 2005 brachte Palm, die damals gerade PalmOne hießen, den LifeDrive heraus, als Multimedia-PDA designed, aber bedingt durch den Microdrive von 4 GB und dem viel zu kleinem internen RAM war diese Gerät sehr langsam und vom Konzept her nicht zu Ende gedacht.

Im Herbst 2005 kaufte ich mir dann eigentlich wegen des BlackBerry Clients einen XDA 2 Smartphone mit Windows Mobile 2003; ein schönes Smartphone das ich als Mail und Internet Maschine ca. 1,5 Jahre nutzte sich aber nie Standalone durchsetzten konnte, in dieser Zeit hatte ich immer zusätzlich noch einen Palm dabei.

2007 kam für mich der große Schnitt, ich kaufte mir einen T-Mobile Ameo PDA Phone, das mich endgültig von Palm wegbrachte nach 14 Tagen musterte ich den letzten Palm aus und habe es noch nicht bereut bis heute. Windows Mobile 2005 lauft stabil, das 5 Zoll Display ermöglicht vernünftiges Surfen im Internet und die Standby Zeit geht auch in Ordnung. Insgesamt mein persönlicher Traum PDA Phone, aber nicht hosentaschentauglich, und man sollte noch ein Zusatzhandy einstecken haben.

2007 kam dann auch noch das Iphone von Apple mit einem gewaltigem Werbefeldzug auf den Markt, mich konnte das Gerät nicht überzeugen, kein Smartphone für 'nen Poweruser, sondern eher eine Multimedia, Fun und Lifestyle Kiste, mit rigider Lizenzpolitik seitens Apple. Aber ich werde die zukünftigen Entwicklungen im Auge behalten, denn Potential hat das Iphone.

Aktuell hab ich gerade als neues Spielzeug noch einen MDA Pro günstig erworben, aber mein Ameo bleibt das Hauptgerät

Ende Februar hat Palm den neuen Centro rausgebracht, das Ding ist süß klein, aber ansonsten nicht viel neues.

Gerüchteweise soll dies das letzte Smartphone mit dem allseits bekanntem Palm OS 5 gewesen sein und 2009 sollen die neuen Geräte mit neuem Betriebsystem auf Linuxbasis herausgebracht werden. Ich jedenfalls drücke Palm die Daumen, das es dann nicht zu spät ist....

Wie es weitergeht kann ich nicht sagen, im Moment fühl ich mich bei Windows Mobile gut aufgehoben. Aber wer weiß schon, was nächstes Jahr ist.

Als Zukunftsprognose sage ich es bleibt spannend, mal sehen was so kommt........ to be continued

Gruß Gunther

Die Bilder zur Zeitreise gibt's hier

16.03.2008

PALMsonntagstreffen 2008 am 16.03.2008

Kurzbericht von Peter

Sensationelle 40 Begeisterte des mobilen Computings (vorrangig Palm-Begeisterte) trafen sich am PALMsonntag ab 15:00 Uhr zum gemeinsamen, mittlerweile 6. PALMsonntagstreffen der PUG's Mannheim und Frankfurt, diesmal in Mannheim ein, um gemeinsam den "Feiertag" zunächst bei Kaffee und Kuchen (Danke allen Kuchenspenderinnen und -spendern) und später beim Genuß der Köstlichkeiten aus der guten Küche der "Reblaus" zu geniessen.

Die Teilnehmer kamen aus Paderborn, aus Düsseldorf, Neuss, Saarbrücken, Frankfurt, dem bayerischen Großostheim, aus Karlsruhe, Pforzheim und und und ....

Trotz der vorösterlichen hohen Spritpreise war keinem der Teilnehmer der Weg zu weit.

Wieviel Spaß wir hatten und was an Gerätschaften mitgebracht wurde, dafür sprechen die Bilder.

Und live geblockt wurde das Treffen im Internet dank "PUG-Cast Clemens" im Nexave-Forum.

Ich danke allen, die da waren und mit Ihrer guten Laune zum Gelingen des Treffens beigetragen haben.

Viele Grüße

Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim

Die Bilder zum Treffen gibt's hier und hier.

21.02.2008

73. Treffen der PUG Mannheim am 20.02.2008

Bericht von Franz

Am Mittwoch, den 20.02.2008 traf sich die Palmusergroup (aka PDA-User-Group, kurz PUG) in der Mannheimer Gaststätte "Reblaus" - und ich war dabei!

Als ich kurz nach 18:00 Uhr eintraf, war von einer "Gruppe" noch nichts zu sehen: Alleine der Vorstand war vertreten, nämlich Peter.

Nach und nach füllte sich der Raum und ich hatte das Glück neben Petra zu sitzen, die sich im weiteren Verlauf des Abends als hochkarätige Hard- und Softwareexpertin erwies. Bald war der Tisch mit technischen Geräten (Smartphones - die absoluten Renner -, PDAs, Laptops, Navis und Kameras) übersät und die Gespräche (von denen ich, wenn's hochkommt, die Hälfte verstand) übertönten sogar die neuesten akustischen Möglichkeiten der Spielzeuge.

Trotzdem: Auch absolute Neulinge - wie ich zu Beginn des Abends einer war - können sich hier gut aufgehoben fühlen und bekommen mit Sicherheit alle Fragen beantwortet. Außerdem fand ich es toll, dass man alle möglichen Geräte mal in die Hand nehmen und ausprobieren konnte, mit der Möglichkeit, die jeweiligen Besitzer(innen) mit Fragen löchern zu können.

Alles in allem also ein gelungener Abend, der auch eine längere Anfahrt lohnte. Und wäre ich am Palmsonntag nicht im Osterurlaub, ich wäre sicherlich auch beim PALMsonntagstreffen dabei!

Viele Grüße
Franz

Die Bilder vom Treffen gibt's hier

27.01.2008

PALMsonntagstreffen 2008 am 16.03.08

Am Sonntag, den 16.03.2008 ist es wieder soweit:

Die Palmusergroups Mannheim und Frankfurt veranstalten das schon traditionelle Palmsonntagstreffen - mittlerweile bereits zum 6. Mal.

In diesem Jahr findet das Treffen in Mannheim statt und zwar in der Location der Palmusergroup Mannheim Edde's Restaurant "Reblaus", Frankenthaler Straße 85, 68307 Mannheim-Sandhofen.

Los geht's um 15:00 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Apropos Kuchen: Wir suchen in diesem Jahr den einen oder anderen "Kuchenspender", also Freiwillige, die uns mit einem leckeren Kuchen versorgen möchten. Wer sich hier jetzt angesprochen fühlt und über ausgezeichnete Backkünste verfügt, bitte ich, sich bei mir unter Angabe der Kuchensorte (nicht daß wir am Ende z.B. 20 Käsekuchen haben) bei mir zu melden.

Die herausragende Küche der "Reblaus" steht selbstverständlich an diesem Tage auch zur Verfügung.

Da wir am Palmsonntagstreffen immer im Voraus die Teilnehmerzahl wissen möchten (wegen der Reservierung etc.) geht auch in diesem Jahr die Teilnahme wieder mit Voranmeldung. Bitte meldet Euch bis spätestens Freitag, den 29.02.2008 per Rückmail bei mir (Peter.Bartsch@o2online.de) unter Angabe der Personen an.

Wir freuen uns auf ein spannendes und interessantes Treffen mit Euch, vor allem auch wieder darauf die Mitglieder der "anderen" Palmusergroup zu sehen und gemeinsam über unsere gemeinsame Interessen "fachzusimpeln". Und natürlich besteht auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit, Euren Partner/Eure Partnerin mitzubringen, damit die einerseits einmal miterleben, mit was man sich viele Stunden beschäftigen kann, aber auch mit anderen Partnerinnen/Partnern ein "Schwätzchen" zu halten, bei dem es nicht gerade um "mobiles Computing" geht und somit einen gemütlichen Sonntagnachmittag in gemütlicher und einladender Atmosphäre zu verbringen.

Packt also am Sonntag, den 16.03.2008 alle Eure mobilen Geräte ein und macht euch auf den Weg nach Mannheim-Sandhofen. Wir versprechen Euch einen unvergesslichen Sonntag und garantieren, daß es sich auch in diesem Jahr wieder lohnen wird ;-)

Wir freuen uns auf Eure Anmeldungen - bleibt gesund und munter bis dahin.

Viele Grüße

Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim

17.01.2008

72. Treffen der PUG-Mannheim am 16.01.08

Bericht von Karsten

Da hat er mich wohl erwischt: Der Peter.

Mit der lausigen Begründung, alle "Neuen" müssten da mal ´nen Bericht über ihre Eindrücke vom PUG-Treffen loswerden, setzt er sich dem schweren Verdacht einer strafbaren Handlung aus: Einer möglicherweise versuchten Nötigung. Lasse ich mich nötigenfalls nötigen? Was bleibt mir anderes übrig? Aber was für Eindrücke plagen mich denn?

Weil ich noch ein wenig länger bei der Arbeit war als geplant, bin ich schon mal ´ne gute Stunde zu spät. Aber da sitzen grade mal fünf Leute...

Hm. Ich werde freundlich begrüßt, eine der anwesenden Damen bietet mir sogar ihren Sitzplatz an, wegen der räumlichen Nähe zu einer wichtigen technischen Einrichtung- einer Stromquelle.

Interessanterweise erkenne ich in besagter Dame mein mir angetrautes Eheweib, seit Beginn der PUG ein oft- und gerngesehenes Mitglied dieser verschworenen Gemeinschaft und anscheinend eine der Wenigen, die nicht mal ansatzweise darüber nachdenkt, ihrem geliebten Palm untreu zu werden.

Das kann man von meinem Nachbarn, den ich noch mit der ein oder anderen Frage zu belästigen gedenke, nicht behaupten: Gunther, genannt der Geißler Gottes, zeigt mir sein neues Spielzeug, welches er als die eierlegende Wollmilchsau bezeichnet und lächelt milde über meinen "MDA Vario", in seiner Pranke aber auch wirklich putzig anzusehen.

Mittlerweile ist es gut halb Acht- eigentlich sollten die PUG-Treffen doch ab diesem Jahr bereits auf vielfachen Wunsch um 18:00 Uhr beginnen.

Es kommen nach mir aber dann doch noch etliche Leutchen, alle schwer bewaffnet mit den neuesten technischen Errungenschaften des Organisierens, Navigierens, Telefonierens und Terminierens. Und alle zu spät? Leise Unsicherheit den Nutzwert der erwähnten Errungenschaften betreffend schleicht sich ein, das Gift des Zweifels ist gesät...

Es wird langsam etwas lauter, es wird gefach- und es wird gesimpelt, es wird gelacht und es wird getrunken, weil zwischendurch immer wieder die Bedienung auftaucht, die anscheinend jeden mit Namen und Ess- und Trinkgewohnheiten kennt und ich - ich sitze vor meinem Laptop und versuche, den WLan-key irgendwo einzugeben, wo er hinpasst- ohne Erfolg.

Niemand kann mir weiter helfen - wirklich niemand? Da erhört eine Amazone der Computertechnik mein klägliches Flehen - Petra.

In Nullkommanix erkennt sie das Problem - ich soll mich endlich von meiner völlig veralteten Technik trennen, meine PCMCIA-Karte kann nämlich kein WPA2. Und damit ich nicht weinen muss, verbindet sie innerhalb von Sekunden meinen aus Gunthers Pranken unbeschädigt (Jaja, der Mann hat Gefühl!) hervorgegangenen Vario mit dem Internet. Die Frau weiß, was sie tut.

Es ist dann auch schon wieder 23:00 Uhr und ich muss feststellen: Ich kann mich kaum trennen, werde wohl gerne wieder kommen, ein wirklich vergnüglicher Abend, bis auf... ja, und da wären wir wieder am Anfang, denn wäre ich nicht so lange auf meinem dicken Hintern sitzen geblieben und wäre ich mitsamt meiner Gemahlin bereits früher verschwunden, dann – ja dann hätte er mich auch nicht erwischt...

Viele Grüße
Karsten

Und hier noch einige Infos zum Treffen von mir:

Es war auf jeden Fall wieder ein spannenden und abwechlsungsreiches Treffen, bei dem die Plätze der Bärenstube in der "Reblaus" kaum ausreichten. 21 interessierte Besucherinnen und Besucher kamen mit all' Ihren mobilen Geräten zum 72. Mannheimer PUG-Treffen und erlebten einen wirklich erstklassigen Abend. So wurde von Gerhard das gerade erschienene Treo-ROM-Update installiert. Ohne Probleme war es nach ca. 10 Minuten aufgespielt und weitere 5 Minuten später war das letzte Backup "restored" und der Treo war wieder in Gerhard's Zustand. Es bleibt abzuwarten, ob das u.a. lästige Akkuproblem nun gelöst ist, was wir bestimmt beim nächsten Treffen aus erster Hand erfahren werden.

Besonders erwähnenswert ist, daß die beidern Kaiser's (HTC TyTN II) von Gerhard und Dirk mittlerweile mit je einer 8GB-Micro-SD-Karte bestückt sind und auf den Geräten zur Zeit je 5 Navigationsprogramme (TomTom, iGO, Navigon, Destinator 7, Garmin Mobile XT) laufen. Ein weiteres Programm (AutoMapa) wurde getestet, hat die beiden nicht angesprochen und wurde wieder deinstalliert. Es handelt sich eben um echte Hardcore-User bei den beiden.

Egal ob Palm-PDA's, Palm Treos in verschiedenartigen Hüllen, WindowsMobile Smartphones, Notebooks, MP3-Player oder digitale Kameras, alles was das Herz eines Elektronikfans schneller schlagen lässt, war diesmal vertreten und wurde bis ins Detail angefasst, getestet und besprochen. Selbst der Vormarsch von Geräten mit Symbian S60 3rd. Edition war zu beobachten. Der große Tisch war rappelvoll mit Gerätschaften und so haben wir einmal grob den Wert der anwesenden Geräte überschlagen und sind auf einen 5-stelligen Euro-Betrag gekommen. Wahnsinn !

Softwareseitig wurde über die einschlägigen Kalender- und Kontakteprogramme für WindowsMobile ausgiebig diskutiert. Die beiden Marktführer "PocketInformant" (gerade in der Version 8 erschienen) und "AgendaFusion" sind noch in aller Munde, da macht sich ein drittes Programm geradezu recht breit und überzeugt von seiner Vielfältigkeit: AgendaOne heißt der klare Kalender- und Kontaktefavorit in der PUG Mannheim.

Viel zu schnell war der Abend trotz einer Stunde Verlängerung (wir beginnen ja jetzt schon um 18:00 Uhr) zu Ende und auch die gute Küche der "Reblaus" hat im Neuen Jahr nicht nachgelassen. Schön war's wieder !

Das nächste Treffen findet dann am 20.02.2008 statt.

Viele Grüße

Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim

Die Bilder vom Treffen gibt es hier

01.01.2008

Happy New Year 2008

Allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern der PUG-Mannheim wünsche ich auf diesem Wege für 2008 alles Gute, viel Glück und Gesundheit, sowie allzeit einen funktionierenden mobilen Begleiter.

Unsere Termine in 2008:

Mittwoch, den 16.01.2008 18:00 Uhr
Mittwoch, den 20.02.2008 18:00 Uhr
Sonntag, den 16.03.2008 15:00 Uhr (Palmsonntagstreffen)
Mittwoch, den 19.03.2008 18:00 Uhr
Mittwoch, den 16.04.2008 18:00 Uhr
Mittwoch, den 21.05.2008 18:00 Uhr
Mittwoch, den 18.06.2008 18:00 Uhr
Mittwoch, den 16.07.2008 18:00 Uhr
Mittwoch, den 20.08.2008 18:00 Uhr
Mittwoch, den 17.09.2008 18:00 Uhr
Mittwoch, den 15.10.2008 18:00 Uhr
Mittwoch, den 19.11.2008 18:00 Uhr
Mittwoch, den 17.12.2008 18:00 Uhr

Viele Grüße

Peter Bartsch
Palmusergroup Mannheim