Du suchtest schon immer ein Forum, um Dich über "Smartphones & More" auszutauschen, Dich über Neuigkeiten im Hard- und Softwarebereich, oder über Smartphones allgemein zu informieren ?

Dann bist Du bei uns richtig:

Die PUG-Mannheim ist der Treffpunkt für alle User von "Smartphones & More", egal mit welchem Betriebssystem. Wir kümmern uns schwerpunktmäßig um die Systeme iOS, Android OS und Windows Phone, aber auch bei Bedarf um PalmOS, webOS, Windows Mobile, Blackberry und symbianOS. "PUG" steht als Abkürzung für "Palmusergroup" - unter diesem Namen wurde die heutige "PUG-Mannheim" 2002 gegründet. Da die Zeit des "Palm" schon lange Vergangenheit ist, nennen wir uns heute einfach nur "PUG", als Anlaufpunkt für eine Vielzahl mobiler Gadgets.

Viele User wissen gar nicht, welche tollen Funktionen in ihren Geräten stecken. Wir erläutern verständnisvoll mit Tipps und Tricks die große Welt des mobile Computings und zeigen welche zahlreichen kleine Helferlein in Form von Apps (Programmen) hierfür angeboten werden und wie diese den Alltag erleichtern.

Bei uns sind sowohl Profis als auch Anfänger gerne gesehen, die miteinander fachsimpeln und sicher sein können, hochaktuell über das Thema "Smartphones & More" informiert zu werden.

Die PUG-Mannheim trifft sich immer am dritten Mittwoch im Monat ab 18:00 Uhr (nächster Termin siehe unten im Laufband).

Wir freuen uns über jeden neuen Teilnehmer. Sei dabei und mach' mit.

Termin vormerken

Nächstes Treffen: Mittwoch, 21.11.2018 ab 18:00 Uhr im Restaurant-Café "Landolin", Speckweg 17, 68305 Mannheim-Waldhof

19.04.2007

63. Treffen der Palmusergroup Mannheim am 18.04.2007

Bericht von Dirk

Auch beim 63. Treffen der Palmusergroup Mannheim mit Vertretern aus Frankfurt, Worms, Traunstein, Lampertheim, Darmstadt und natürlich Mannheim, stand der Palm nicht an erster Stelle.

Man beschaute sich vor allem den neuen GPS Reminder mit Blitz- und Radarwarnung im Internet und versuchte die Vor- und Nachteile dieses Gerätes zu analysieren.

Bevor jedoch die Stadt Mannheim mit einem Blitzauftrag für das Aufstellen einer Radarfalle beschäftigt wurde, fand man, dass es sich hier nur um Warnungen für Fix-Daten handelte.

Das Gerät selbst misst also keine Strahlung oder ähnliches, sondern warnt nur vor fest montierten Radargeräten, welche im Gerät bereits als GPS-Koordinate eingegeben waren.

Danach wurde es etwas Nostalgisch, als Dirk aus Darmstadt seine mitgebrachten Geräte der ersten Generation aus der Tasche holte. Hier fand man neben den guten Pagern „Skyper“ (DeTeMobil) und „Quix“ (MiniRuf), vor allem die Vorläufer der Palm's und der Pocket PC's.

Neben dem Komplettpaket von Ericsson mit einem HP Taschen PC und Infarotlinkset für das Handy, dem Ericsson R380 mit Touchscreen, fanden sich auch der Nokia Communicator und das MC-G1 von Sharp Electronics.

Interessant war bei einem direkten Vergleich zu sehen wie die Geräte sich weiterentwickelt haben, wobei sich zwar die Größe reduziert und die Leistung vergrößert hat, jedoch die Grundbedürfnisse bereits damals abgedeckt waren.

Alles in allem war es ein gelungener Abend, an dem jeder ein bisschen mehr Wissen über neue Geräte, die Geräte der anderen und auch ein bisschen über die Wurzeln unserer „Lieblinge“ mit nach Hause nehmen konnte.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Wessen Handschrift ist denn das in dem Bericht ?????

Peter Bartsch hat gesagt…

Erstens steht das über dem Beitrag und zweitens würde mich jetzt der Verfasser des Kommentares interessieren und zwar deshalb, um zu wissen, warum dies gefragt wurde.